Datum:

Diwisa übernimmt die Nummer 2

Der Spirituosen-Hersteller Diwisa übernimmt die Spirituosen-Sparte der Landtwing Rütter AG. So steigt der Diwisa Marktanteil auf über 50 Prozent.

von Alimenta Import

Die Konzentration auf dem Schweizer Markt für Fruchtspirituosen geht weiter, schreibt die Luzerner Zeitung in ihrer gestrigen Ausgabe. Die Schweizer Nummer 1, die Willisauer Distillerie Diwisa, kauft per 31. Mai dieses Jahres das Spirituosengeschäft der Nummer 2, der Zuger Landtwing Rütter AG. Die Diwisa wird sowohl die Brennerei in Hünenberg als auch die dazugehörige Immobilie übernehmen.

Der Schweizer Marktanteil bei den Fruchtspirituosen erhöhe sich dadurch laut Diwisa-CEO René Gut (42) auf über 50 Prozent. Die Brennkessel der Rütter AG werden von Hünenberg nach Willisau verlagert. «Die Immobilien in Hünenberg sollen verkauft werden», erklärte Gut. Rund 11 Millionen Franken erwirtschaftete die Rütter AG jährlich im Spirituosenbereich, das sind rund 30 Prozent der jährlichen Verkäufe der Diwisa in dieser Sparte – das Willisauer Unternehmen erzielte 2009 einen Gesamtumsatz von 154 Millionen Franken.

Die Landtwing Rütter AG mit ihren 20 Mitarbeitern im luzernischen St. Erhard und im zugerischen Hünenberg will sich nach dem Verkauf verstärkt den Kerngeschäften Mineralwasser und Mostobst sowie der eigenen Handelsagentur widmen. pd/hps