Datum:

Spanien: Milchanlieferungen erneut unter Quotenlinie

Die spanischen Milchproduzenten lieferten im Ende März auslaufenden Quotenjahr wieder zuwenig Milch. Dies trotz der seit Januar anhaltenden Aufholjagd.

von Alimenta Import

Auch in dem Ende März auslaufenden Quotenjahr 2009/10 dürfte das Milchaufkommen in Spanien vermutlich unter der nationalen Garantiemenge geblieben sein. Nach aktuellen Angaben des staatlichen Garantiefonds für die Landwirtschaft (FEGA) haben die spanischen Milchproduzenten zwar ihre Anlieferungen im Januar 2010 ohne Berücksichtigung des Fettgehalts gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 1,7 % auf 490 634 t aufgestockt.

Da jedoch nur noch die exakten Anlieferungen für Februar und März ausstehen und bislang im Milchwirtschaftsjahr 2009/10 einschließlich der Fettkorrektur den Molkereien 4,87 Mio t oder 1,2 % weniger als in der Vergleichszeit des Vorjahres angedient worden sind und in der Kampagne 2008/2009 die Quotenlinie um 295 000 t verfehlt worden war, schließt Madrid eine Überziehung und damit Strafabgaben der Produzenten auch für das Milchwirtschaftsjahr 2009/10 aus. age/hps