Datum:

Tonnenweise Fleisch nach Bern geschmuggelt

Fleischschmuggel lohnt sich. Über 8 Tonnen hat ein Baselbieter illegal aus Frankreich für ein Berner Hotel eingeführt. Jetzt wurde er erwischt.

von Alimenta Import

8.4 Tonnen Fleischwaren führte der Baselbieter «zollfrei» in die Schweiz ein, meldet die Berner Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Am Basler Zoll wurde der Delinquent erwischt als er sich mit einer brüsken Wendung vor der Kontrolle entziehen wollte.

Die Grenzwächter hatten das Auto und einen zweiten Personenwagen daraufhin gestoppt und kontrolliert. Dies passierte bereits im Herbst 2008, wie die Zollkreisdirektion Basel jetzt mitteilte. Im zweiten Fahrzeug verteilt waren eine halbe Tonne Geflügel und Wurstwaren – nicht vorschriftsgemäss gekühlt und damit nicht mehr verwendbar; das Kantonslabor zog die Ware ein.

Das Fleisch stammte aus dem EU-Raum, wie ein Sprecher der Zollverwaltung sagte. Es sei im grenznahen Frankreich zwischengelagert und dann jeweils autoladungsweise über die grüne Grenze im weiteren Raum Basel heimlich importiert worden. Damit entgingen dem Zoll über 90’000 Franken an Einfuhrabgaben. Abnehmer war ein Hotel im Kanton Bern. pd/hps