Datum:

Hochland: Weniger Umsatz

Der Verkäufer der Fromalp AG, die Hochlang SE, erzielte letztes Jahr weniger Umsatz und Absatz. In Osteuropa konnte das Unternehmen seine Position teilweise ausbauen.

von Alimenta Import

Das Unternehmen hat gemäss einer Pressemitteilung letztes Jahr im Käseabsatz 2% verloren.Gruppenweit wurden 285 000 Tonnen Käse verkauft und damit einen Umsatz von 1’076 Millionen Euro (minus 7%) erzielt. Kursverluste und der Rückgang der Verkaufspreise führt Hochland, Heimenkirch im Allgäu als wesentliche Gründe an.

Im Markengeschäft konnten die Marken Grünländer, Almette und Patros wesentliche Wachstumsbeiträge leisten. In Polen, wo das Unternehmen einen wertmässigen Marktanteil von 15% hält, konnte es den Absatz auf dem Vorjahresniveau halten. In Russland ebenfalls. In Rumänien steigerte Hochland den Marktanteil auf 36% und auch den Absatz.

Seit August vergangenen Jahres ist Hochland auch in Persien vertreten und hat dort in Amol mit der Produktion begonnen. Hergestellt werden speziell für den iranischen Verbraucher entwickelte Frischkäse in zwei Packungsgrößen. pd/hps