Datum:

Coop führt Bäckerqualität beim Brot ein

Coop will die Qualität seiner Brote noch verbessern. In seinen sieben Grossbäckereien werden künftig alle Brote mit so genanntem Vorteig produziert.

von Alimenta Import

Ziel dieser Bäckermethode ist es, den Teig vor dem Backen, 16 bis 20 Stunden reifen zu lassen. Die Hefekulturen könnten sich so gut vermehren, und der Teig entwickle eine breite Palette an Aromen, schreibt Coop in einer Medienmitteilng. Dadurch verbesserten sich Geschmack, Knusprigkeit und Haltbarkeit der Brote, und der Salzgehalt kann reduziert werden.

Die Einführung dieses traditionellen Backverfahrens in die Industrieproduktion sei für Coop mit umfangreichen betrieblichen Anpassungen und Mehraufwand verbunden.

Unter dem Namen Pain Artisanal brachte Coop vor drei Jahren die ersten Brote in die Läden, die nach den klassischen Methoden der traditionellen Bäckerkunst gefertigt sind – ohne Zusatzstoffe, dafür mit Vorteig und langer Teigführung. Die Erfahrungen aus dem Pain Artisanal und die Weiterentwicklung des Konzeptes hätten es möglich gemacht, das klassische Verfahren nach und nach auch in die industrielle Brotproduktion zu übernehmen, heisst es weiter. lid