Datum:

EuroShop-Messe 2011 in Düsseldorf

Mekka der globalen Retail Branche: Termin notieren.

von Foodaktuell Importer


Beleuchtungstechnik ist eines der Trendthemen im Ladenbau und somit auch der Euroshop. Das Rahmenprogramm wartet mit hochkarätigen Kongressen, begehrten Awards und innovativen Sonderschauen auf.

Das Interesse an der weltweit wichtigsten Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels und seiner Partner ist grösser denn je. Für die vom 26. Februar bis 02. März 2011 in Düsseldorf stattfindende EuroShop, The Global Retail Trade Fair, sind neun Monate vor Beginn der Messe schon rund 1.000 Aussteller aus 46 Ländern gemeldet. In den 15 EuroShop Hallen konnten bereits über 70.000 Netto-Quadratmeter Ausstellungsfläche vermietet werden. Im Mai 2010 beginnt die Aufplanung.

„Die aktuellen Buchungen sind nahezu identisch mit denen zum gleichen Zeitpunkt bei der Vorveranstaltung. Dies ist umso erfreulicher, als dass die Situation im globalen Retail momentan eher angespannt ist“, berichtet Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf. „Unsere Gespräche mit Ausstellern und Handelsexperten zeigen, dass der Stellenwert der EuroShop als weltweite Leitmesse für den gesamten Investitionsbedarf des Handels ungebrochen ist. Viele Aussteller richten ihre Produktneuheiten und ihre Angebotspalette bewusst am EuroShop Termin aus“, so Niedergöker weiter.

Alle drei Jahre setzt die EuroShop Massstäbe in Qualität, Vielfalt und Internationalität. Auch im kommenden Jahr wird sie wieder in vier eigenständige Segmente unterteilt sein, denn gerade die klare Gliederung und Übersichtlichkeit trotz der enormen Angebotsvielfalt zeichnen die EuroShop aus. So sind im Bereich EuroConcept die Themen Ladenbau, Ladeneinrichtung, Beleuchtungstechnik, Bodenbeläge, Architektur & Store Design sowie Kühlmöbel und Kälteanlagen zusammengefasst.

EuroSales heisst das Segment, das alle Facetten des Visuellen Marketing, der Verkaufsförderung und des POS-Marketing präsentiert, während im Sektor EuroCIS innovative IT und Sicherheitstechnik vorgestellt werden. EuroExpovereint wiederum die Themen Messebau, Design und Event.

Daneben bieten zahlreiche Sonderpräsentationen kreative, innovative und informative Anregungen für die Retail-Welt von heute, morgen und übermorgen. So gibt das EuroShop Designer Village als Präsentationsplattform für Architekturbüros und Designstudios Gelegenheit, sich gebündelt auf einer Fläche Ideen für die Gestaltung zukünftiger Shops einzuholen und sich über neue Trends zu informieren. Im POPAI Village präsentieren sich europäische und weltweite POPAI (Point of Purchase Advertising International) Mitgliedsunternehmen gemeinsam dem EuroShop-Publikum, um die gesamte Bandbreite des POP-Marketings abzubilden.

Die EuroShop, in Kooperation mit dem EHI, widmet mit der Ausstellungsfläche „Eco-Park“ dem Thema Nachhaltigkeit erstmals eine eigene Plattform, denn das Interesse des Handels ist enorm. Insbesondere in der Beleuchtung und bei Kühlmöbeln lassen sich durch energieeffiziente Lösungen enorme Kosten einsparen mit entsprechend positiven Auswirkungen auf die CO2 Bilanz. Auch im Ladenbau wird man sich zunehmend seiner ökologischen Verantwortung bewusst. Bei der Materialauswahl wird immer häufiger auf natürliche Produkte gesetzt und über die spätere Wiederverwendung oder schadstofffreie Entsorgung nachgedacht.

Neben den Top-Unternehmen der Investitionsgüterbranche erwarten den Besucher praxisnahe Foren, hochkarätige Kongresse und begehrte Awards. Die Retail Design Conference des EHI Retail Institute als EuroConcept-Special bildet dabei traditionell den Auftakt.

Ein passendes Highlight zum EuroCIS wird die Verleihung der begehrten Retail Technology Awards Europe sein, während passend zum Segment EuroSales die International EuroShop POP Conference zur EuroShop stattfinden wird. Darüber hinaus können die Fachbesucher während der gesamten Messelaufzeit kostenlose Foren nutzen: Das EuroShop Forum Architektur & Design, das POPAI Forum und das EuroCIS Forum. Alle Kongresse und Foren werden zweisprachig (deutsch/englisch) angeboten.

In 2008 zählte die EuroShop 1.895 Aussteller aus 48 Ländern auf über 100.000 m² netto Ausstellungsfläche. Rund 105.000 Fachbesucher aus allen fünf Kontinenten kamen an den Rhein.

Messe Düsseldorf

Die EuroShop 2011 ist für Fachbesucher von Samstag, 26. Februar 2011, bis Mittwoch, 02. März 2011, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarten beinhalten die kostenlose Hin- und Rückfahrt zur EuroShop mit VRR-Verkehrsmitteln (Verkehrsverbund-Rhein-Ruhr) sowie im VRS (Verkehrsverbund-Rhein-Sieg). Weitere Informationen rund um die EuroShop: http://www.euroshop.de/