Datum:

Neue Berufsleute made in Zollikofen

An der Schweizerischen Hochschule für Landwirtschaft (SHL) haben zwanzig Diplomanden den Studiengang Food Science & Management mit dem Bachelordiplom in Lebensmitteltechnologie abgeschlossen.

von Alimenta Import

Die ersten zwanzig Berufsleute mit dem neuen Profil Food Science & Management kommen auf den Arbeitsmarkt. Sie haben an der SHL ihr Studium mit dem Bachelordiplom in ­Lebensmitteltechnologie abgeschlossen. Als Beste unter ihnen wurde Mathilde Delley mit einem vom Schweizerischen Milchwirt­schaftlichen Verein gestifteten Preis ausgezeichnet.

Vor drei Jahren wurde das früher auf die Milchtechnologie ausgerichtete Studium thematisch stark erweitert. Neben den praktischen Lebensmittelwissenschaften erarbeiteten sich die Studierenden je nach Vertiefungsrichtung breite Kompetenzen in allgemeinem Management und in Marketing, die sie zu Führungsaufgaben in der Lebensmittelbranche befähigen sollen. «Die Perspektiven für die Diplomandinnen und Diplomanden sind gut, es zeigt sich, dass die Kombination von tech­no­logischen und betriebswirtschaftlichen Kom­petenzen einem Bedürfnis des Arbeitsmarkts entspricht», sagte Studiengangsleiter Daniel Reumiller an der Diplomierung, die am 24. September in Bern stattfand. Aufgrund des neuen Studienplans und der gezeigten Leistungen ist er überzeugt, dass sie sich im Berufsleben bestens bewähren werden.

In einem Jahr wird man es genauer wissen; dann werden die neuen Arbeitgeber über ihre Erfahrungen mit den Fachhochschul­absolventen befragt. Gemäss den jährlich durchgeführten Umfragen finden die Diplomanden der SHL in der Regel innerhalb von drei Monaten nach dem Fachhochschulstudium eine geeignete Stelle.