Datum:

OLMA Alpkäse-Prämierung 2010: die Sieger

An der OLMA wurden zum 10. Mal Scnhweizer Alpkäse prämiert. Die besten kommen von: Alp Tannenboden, Alp Les Grands-Plats du Vent, Alp Hahnenmoos, Oberalp Isenthal und Alp Untertrübsee.

von Foodaktuell Importer


An der OLMA wurden die besten Alpkäse prämiert. Dabei wurden Gewinner in den Kategorien Halbhartkäse, Hartkäse, Hobelkäse, Schaf- und Ziegenkäse sowie der neuen Kategorie Mutschli erkoren.
Bild: 1. Rang in der Kategorie Hartkäse: Alpgreyerzer AOC, Jg. 2009, Alp Les Grands-Plats du Vent, Gemeinde Le Chenit, von Jean-Pierre Ruch, L’Orient

Die OLMA Alpkäse-Prämierung ist eine Auszeichnung für Qualitätserzeugnisse der Alpkäseproduktion. Die Preissumme ist mit 22’000 Franken dotiert. Der Jury wurde eine Rekordzahl von 166 Käsen zur Teilnahme eingereicht. Zur Beurteilung gelangten schliesslich 157 Käse, deren Qualität von der Jury insgesamt als hervorragend eingestuft wurde.

Im Vorfeld der OLMA wurden die eingereichten Käse von einer Fachjury beurteilt und be-wertet. Die offizielle Preisübergabe erfolgte durch Jury-Präsident Markus Hobi, Dipl. Ing. Agr. ETH, Präsident Alpwirtschaftskommission des St.Galler Bauernverbandes.

Die OLMA Alpkäse-Prämierung wird dieses Jahr bereits zum 10. Mal durchgeführt. Anfangs wurden nur Käse der Kategorien “Halbhartkäse” und “Hartkäse” beurteilt. Aber bereits bei der 3. Prämierung wurde die Palette um die Kategorien “Hobelkäse” sowie “Schaf/Ziegenkäse” erweitert. 2009 folgte dann die Kategorie “Mutschli”.

Während der letzten zehn Jahre wurden der Jury über 1’320 Käse zur Teilnahme angemeldet. Zur fachlichen Beurteilung gelangten schliesslich 1’289 Käse. Die Jury bezeichnete die Qualität der zur Jurierung eingereichten Alpkäse aller Kategorien mit wenigen Ausnahmen jedes Jahr als hervorragend. Unter den Teilnehmern fanden sich zahlreiche Alpkäser und Sennen, welche während der letzten zehn OLMA Alpkäse-Prämierungen regelmässig zu den Siegern gehörten bzw. in den Genuss einer Anerkennungsurkunde kamen. Die gesamte Preissumme, welche von 2001 bis 2010 bisher an die Gewinner verteilt wurde, beträgt stolze 204’000 Franken.

Die Gewinner der OLMA Alpkäse-Prämierung 2010

1. – 3. Preisträger Kategorie “Halbhartkäse”
1. Preis Alpkäse, Alp Tannenboden, Gemeinde Flums-Grossberg, von Jann Walder,
Flumserberg
2. Preis Schwägalp-Käse, Schwägalp, Gemeinde Hundwil, von Othmar Manser,
Urnäsch, Genossenschaft Alpmilchverwertung Schwägalp
3. Preis Urner Alpkäse, Oberalp, Gemeinde Isenthal, von Claudia und
Josef Arnold-Aregger, Isenthal

1. – 3. Preisträger Kategorie “Hartkäse”
1. Preis Gruyère d’alpage AOC, Jg. 2009, Alp Les Grands-Plats du Vent,
Gemeinde Le Chenit, von Jean-Pierre Ruch, L’Orient
2. Preis Berner Alpkäse AOC, Jg. 2009, Alp Ritz, Gemeinde Lenk,
von Hans-Rudolf Bühler, Därstetten
3. Preis Gruyère d’alpage AOC, Jg. 2009, Alp Vounetz, Gemeinde Charmey,
von Germain und Béat Piller, Charmey

1. – 3. Preisträger Kategorie “Hobelkäse”
1. Preis Berner Hobelkäse AOC, Jg. 2008, Alp Hahnenmoos, Gemeinde Adelboden,
von Beatrice Wäfler, Frutigen
2. Preis Hobelkäse AOC, Jg. 2008, Alp Langermatte, Gemeinde Lenk BE,
von Ueli Tritten-Siegfried, Lenk
3. Preis Berner Hobelkäse AOC, Jg. 2008, Oberstockenalp, Gemeinde Erlenbach i.S.,
von Vreni und Werner Bühler-Blum, Erlenbach i.S.

1. – 3. Preisträger Kategorie “Schaf-/ Ziegenkäse”
1. Preis z’Holzschuenis Geisskäse, Oberalp, Gemeinde Isenthal, von Claudia Arnold-Aregger,
Isenthal
2. Preis Halb Ziegenkäse, Bäderalp, Gemeinde Boltigen, von Therese und
Niklaus Gerber-Mani und Hans Heimberg jun., Oberwil
3. Preis Geisskäse, Alp Arni-Schwand, Gemeinde Giswil, von Ida Müller, Giswil

1. – 3. Preisträger neue Kategorie “Mutschli”
1. Preis Trübseer Alpmutschli, Alp Untertrübsee, Gemeinde Wolfenschiessen,
von Andrea und Thomas Scheuber-Durrer, Engelberg
2. Preis Mutschli, Alp Gamperfin, Gemeinde Grabs, von Andreas Tischhauser, Grabs
3. Preis Mutschli, Alp Laui, Gemeinde Morschach/Stoos, von Alois Fassbind, Illgau

Weiteren Teilnehmern, die nicht in den Genuss eines Preisgeldes kamen, wurde eine An-erkennungsurkunde für ausgezeichnete Qualität verliehen. 10 Käse der Kategorie “Halb-hartkäse”, 3 Käse der Kategorie “Hartkäse”, je 2 Käse der Kategorien “Hobelkäse” und “Schaf-/Ziegenkäse” sowie 3 Käse der Kategorie “Mutschli” erhielten eine Anerkennungs-urkunde.

Jury

Der Jury der 10. OLMA Alpkäse-Prämierung 2010 gehörten an:
– Markus Hobi, Landwirtschaftliches Zentrum St.Gallen, Salez (Vorsitz)
– Bruno Beerli, Landw. Beratungsdienst LBBZ Plantahof, Landquart
– Stefan Bless, Landw. Beratungsdienst LBBZ Plantahof, Landquart
– Renato Bontognali, Servizio ispezione e consulenza lattiera, Giubiasco
– Peter Engeli, Käsereiberater, Mosnang
– Marlis Gwerder, Dorfmolkerei Gwerder & Partner, Muotathal
– Judith Kaufmann, Chäslade Kaufmann, Mosnang
– André Remy, Präsident Coopérative fribourgeoise des producteurs de
fromage d’alpage, Charmey
– Ernst Roth, Bern
– Niklaus Seelhofer, Bamos AG, Weinfelden

Teilnahmeberechtigt zur Bewertung waren Käse, die nachfolgende Kriterien erfüllten:
Herkunft aller Sorten: Aus Milch hergestellt, die im Sömmerungsgebiet gemolken und im Sömmerungsgebiet CH und FL zu Alpkäse verarbeitet wurde (Art. 8 Berg- und Alp-Verordnung, BAIV)

Kategorie Halbhartkäse: produziert aus 100% Kuhmilch (Rohmilch), Wassergehalt 38-42%,
Zulassungsnummer gem. Art. 5 MQV auf dem Käse, Alter 1-5 Monate

Kategorie Hartkäse: produziert aus 100% Kuhmilch (Rohmilch), Wassergehalt <37%, Zulassungsnummer gem. Art. 5 MQV auf dem Käse, Alter 1-2 Jahre Kategorie Hobelkäse: produziert aus 100% Kuhmilch (Rohmilch), Wassergehalt <36%, Zulassungsnummer gem. Art. 5 MQV auf dem Käse, Alter 2-3 Jahre Kategorie Schafkäse/ Ziegenkäse: produziert aus mind. 25% Schaf- oder Ziegenmilch Kategorie Mutschli: produziert aus Rohmilch, wärmebehandelt, Wassergehalt 38-45%, Zulassungsnummer oder andere eindeutige Beschriftung, Alter 1-5 Monate, Gew. max. 2kg Am Stand der Switzerland Cheese Marketing in der Halle 9.1 wird eine Auswahl der prä-mierten Käse präsentiert und zum Verkauf und zur Degustation für die OLMA-Besucher angeboten.

Veranstalter und Preisstifter

Veranstalter der OLMA Alpkäse-Prämierung sind die Olma Messen St.Gallen. Hauptsponsor ist Raiffeisen Schweiz. Co-Sponsoren sind: Genossenschaft Vereinigte Milchbauern Mitte-Ost, Landwirtschaftsamt des Kantons Graubünden, Olma Messen St.Gallen, Schweizer Milchproduzenten SMP, St.Galler Bauernverband, St.Galler und Appenzeller Alpkäseproduzenten.

Im Weiteren unterstützen folgende Organisationen die OLMA AlpkäsePrämierung mit einem finanziellen Beitrag: Bamos AG, Bauernverband Appenzell Innerrhoden, Bündner Bauernverband, CASALP, Coopérative fribourgeoise des producteurs de fromage d‘alpage, Kantonaler Landwirtschaftlicher Verein AR, Landwirtschaftsamt Fürstentum Liechtenstein, Liechtensteiner Milchverband, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB.

Die Prämierung der Gewinner fand am Freitag, 8. Oktober 2010, an der OLMA in der Halle 9.2 statt. Regierungsrat Dr. Josef Keller, Vorsteher des Volkswirtschaftsdeparte-ments des Kantons St.Gallen, eröffnete die Jubiläumsveranstaltung mit einem Grusswort. Anschliessend hielt Nationalrat Hansjörg Hassler, Präsident des Schweizerischen Alpwirt-schaftlichen Verbandes, ein Referat zur Bedeutung der Alpwirtschaft. (Mitteilung Olmamessen)