Datum:

Der Käse liess sich feiern

Die siebente Ausgabe des Swiss Cheese Awards ist Geschichte. Das Käsefest in Neuenburg mit einer Rekordzahl von Käse gelang. Davon sind ­Organisatoren, Teilnehmer und Besucher überzeugt.

von Alimenta Import

«Lasst uns den Käse feiern», rief René Kolly, Fromarte-Präsident, die Käsewirtschaft auf. Und das Fest fand während dreier Tage publikumswirksam ­Neuenburg statt. Die Schweizer Käse­vielfalt wurde durch die 623 Käse, die von unge­fähr 300 Produzenten eingereicht wurden, widerspiegelt. Aus diesen bestimmten die 100 na­tionalen und internationalen Juroren in der ­Patinoire du Littoral die 25 Kategorien­sieger (siehe Seiten 14 und 15). (Rangliste pdf)  Erstmals ar­­beitete eine Jurygruppe mit einem elektronischen Eingabegerät. Laut Juroren könnte dieses Hilfs­mittel, das vor allem dem Oberprüfer den ­Papierkrieg erspart, in zwei Jahren flächendeckend eingesetzt werden. Aus den Kate­go­rien­siegern hatte die Superjury am Freitag ­unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Qual der Wahl, den Gesamtsieger zu ­be­stimmen.

Käsemarkt im Herzen der Stadt
Die Vielfalt widerspiegelte sich auch an den Marktständen der Aussteller, die im ­Herzen Neuenburgs ihre Produkte anboten. Die 40 Aussteller in den traditionellen Holz­chalets zeigten sich schon nach dem ersten Tag zufrieden, konnten sie doch von ungefähr 20?000 Besuchern profitieren.

Die Deutschschweiz erhält ein AOC
Ein weiterer Markstein im schweizerischen Käseschaffen wurde durch die Verleihung des AOC-Zertifikates an den «Sauerkäse/­Bloderkäse AOC» gelegt. Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) überreichte dieser Käse­spezialität auch offiziell das AOC-Siegel. ­Damit erhält ein weiteres Produkt in der ­Ostschweiz das AOC-Siegel. Es trägt dazu bei, dass AOC auch in der Deutschschweiz ­bekannter wird.

Geschmackslabor und Sommeliers
Dass die Gastronomie auf Schweizer Käse setzt, demonstrierten 50 Kochlehrlinge, die sich zum ersten Mal im «Laboratoire du Goût» im Käsetesten und Käsen versuchten. In der Degustation dieser Lehrlinge wurde der Gruyère AOC von Blaise Christen, La Joux-du-Plâne, als Bester Käse erkoren.
Zum Rahmenprogramm gehörte ebenfalls, dass die Absolventen der Ausbildung zum Sommelier «Maître Fromager» ihre ­Diplome entgegennehmen konnten. Das Buch «Schwei­­zer Käse» von Dominik Flammer und Fabian Scheffold feierte an den Swiss Cheese Awards ausserdem die Einweihung seiner druck­frischen Ausgabe auf französisch, ­«Fromages ­Suisses», und englisch, «Swiss Cheese».