Datum:

GreenPlast – die ökologische Innovation

Um die Energiebilanz von auf ­Polystyrol (PS) basierenden Ver­packungen zu verbessern, hat SwissPrimePack mit GreenPlast ein ­mehrschichtiges Folienkonzept ent­wickelt.

von Alimenta Import

Je nach Produkt wird für die Aussen- oder die Mittelschicht ein compoundiertes, mit natürlichen Additiven angereichertes Alternativmaterial verwendet.
Die Vorteile:

  • Der Anteil des Rohstoffs fossiler Herkunft kann sich bis zu 40 Prozent reduzieren.
  • Die physikalischen Eigenschaften des compoundierten Alternativmaterials ermöglichen ein gleichbleibendes Gewicht des Fertigproduk­tes dank dünnerer Wandstärke und haben damit keinen negativen ­Einfluss auf Umweltgebühren.
  • Die Migrationswerte liegen ­deutlich unter den zulässigen Grenzwerten.
  • Das Alternativmaterial ist geruchsneutral, hat eine äusserst spezielle und angenehme Haptik und einen farblichen «Öko-Touch».
  • Der hohe Anteil an natürlichem und z.T. heimischem Füllstoff gewährleistet gerade in Zeiten steigender Rohstoffmärkte eine höhe­re Preiskonstanz und eine ent­sprechend bessere Preisstabilität.

Die herkömmlichen Veredelungsarten und Logistikprozesse bleiben mit dem neuen Material unverändert und können uneingeschränkt angewendet werden. Derzeit ist GreenPlast für Industrieverpackungen, welche mittels Tiefzieh-­Inline-Verfahren hergestellt werden, verfügbar.

www.swissprimepack.ch