Datum: Branche:

FBK-Technik-Neuheiten 2. Teil

von Foodaktuell Importer


Technische Überraschungen der FBK-Messe für die Rationalisierung, Qualitätsverbesserung oder einen Marketingnutzen. Zweiter Teil der Fotoreportage.




Neu von Pitec: Hotmix Pro, fast ein Universalgerät, das nebst mixen auch erhitzen kann (mit Induktion bis 250 Grad) und schneiden (mit rotierenden Messern bis 12000 UPM). Eine neue Generation, die auch noch kühlen kann, ist bereits geplant. Im regelbaren 2-Liter-Apparat können somit Cremen, Saucen, Farcen und Konfitüren ohne Umschütten oder Überwachung produziert werden. 50 Rezepte sind hinterlegt, total 300 sind speicherbar. Was im Vergleich zum Stephan-Universalmixer, der in Confiserien und der Lebensmitelindustrie weit verbreitet ist, noch fehlt, ist das Vakuumieren.




Ebenfalls von Pitec: das Kobra-Hygienekonzept. Kunststoff-Reinigungsgeräte ohne Naturborsten, Holz oder splitterfreudigem Nylon. In 5 Farben, welche die Schweizer Gastronomie folgendermassen verwendet: grün für Salat, gelb für Geflügel, rot für Rindfleisch, blau für Fisch und weiss für Schweinefleisch. In Bäckereien gibt es keine einheitliche Farbverwendung: jeder Betrieb definiert anders.




Neu von Brita sind Wasserfilter mit elektronischer Erschöpfungsanzeige (ACS, advanced control system) für Umluftöfen mit Beschwadung und Combisteamer. Der Purity Steam Filter entzieht dem Wasser den Kalk sowie Magnesium, Schwermetalle, organische Verunreinigungen und sorgt für konstante Wasserqualität. Dadurch schützt er die Apparate und reduziert die Servicekosten.

Notabene: Seit 20 Jahren recycelt Brita die Kunden-Kartuschen und -Filter in einer dafür speziell gebauten Anlage. Neu bezieht die Firma für den Hauptsitz und die Produktion in Deutschland ÖKO-Strom aus Schweizer Wasserkraft. www.brita.ch




Neu von Neumeyer: Robot 500, kontinuierlicher Vemag-Teigteiler für kurze Teige, ohne Trennöl, reinigungsfreundlich.




A+E Bäckerei Kälte bietet neu auch Glacemaschinen an und kooperiert mit Swiss Ice. Marken: Kälte Rudi sowie Telme.




Selmi-Dragieranlagen aus Italien bei Dellenbach: mit Optionen zum Sprühen, Kaltluft-Kühlung für Schokoladedragees, elektronische Drehzahl- und Temperaturregelung.




Teigverarbeitungssystem von Pitec mit hohem Mechanisierungsgrad und geringem Platzbedarf: Teigteilmaschine, Rundwirker, Zwischengärschrank zum Entspannen, Langwirker. Für Teiglinge von 80 bis 1250 Gramm bis zu einer Teigausbeute von 175%. Gemäss Angaben von Pitec ist die Anlage nicht vollautomatisch sondern handwerklich mit maschineller Unterstützung. Vorteil: mehr Qualitätskonstanz, auch für Einpersonenbetriebe geeignet. Investition ab 100’000 Fr.

Neu bei Pistor: Sechzig Take-away- und Präsentationsartikel: Edel, modern, trendig: Durch die hochwertige Verarbeitung der Produkte glaubt man kaum, dass es sich um Einweg-Verpackung und -Geschirr handelt.

Weiterlesen: Technik-Neuheiten an der FBK 2011: 1. Teil