Datum:

Messetipp: Anuga 2011 im Oktober in Köln

Anuga-Partnerland ist Italien

von Foodaktuell Importer



Italienische Anbieter zeigen kulinarische Kompetenz und Leistungsfähigkeit im Rahmen der weltweit grössten Messe für Nahrungsmittel und Getränke

Zur kommenden Anuga vom 8. bis 12. Oktober 2011 in Köln stehen die
Signale auf Grün. Alle zehn Fachmessen verzeichnen eine hervorragende
Nachfrage. Die Hallen sind schon jetzt – sechs Monate vor
Veranstaltungsbeginn – nahezu komplett belegt. Italien ist Partnerland der Anuga 2011.

Vom 8. bis 12. Oktober 2011 zeigen italienische Anbieter nicht nur die grosse Vielfalt italienischer Nahrungsmittel und Getränke, sondern stellen auch ihre Kompetenz und Leistungsfähigkeit für den internationalen Handel und die Gastronomie eindrucksvoll unter Beweis. Mit seiner modernen und leistungsfähigen Ernährungswirtschaft ist Italien ebenso eine ideale Besetzung für die Rolle des Partnerlandes im Rahmen der weltweit grössten und wichtigsten Messe für Nahrungsmittel und Getränke wie mit seiner international berühmten und angesehenen Kochkunst.

Italien steht dabei keineswegs nur für die traditionellen Spezialitäten seiner Regionen, sondern auch für hochwertige Rohstoffe und teilverarbeitete Produkte, die für die Ernährungsindustrie weltweit von grosser Bedeutung sind. Die Kompetenz auf Produktseite wird durch eine eigenständige und facettenreiche Küche ergänzt, die als der Inbegriff mediterraner Kochkunst und Genussfreude gilt. Italiens Küche zählt zu den bekanntesten Küchen der Welt. „Pizza“ ist z. B. ein Gericht, das überall gekannt und geliebt und selbst in asiatischen Ländern mit einen fast identisch lautenden Wort bezeichnet wird.

Im Rahmen der Anuga bewegt sich die italienische Beteiligung schon viele Jahre lang auf Top-Niveau. Mit Rd. 1.000 Unternehmen stellt Italien seit fast 20 Jahren regelmässig die mit Abstand grösste ausländische Beteiligung zur Anuga.

Die zentrale Präsentationsplattform der italienischen Beteiligung wird sich in der Anuga Fine Food (Halle 11.2) befinden: Unter der Federführung der I.C.E – Italienisches Institut für Aussenhandel – werden zum einen Matchmaking-Business Gespräche mit den teilnehmenden Unternehmen des Partnerlandes angeboten, zum anderen ein kulinarisches Rahmenprogramm die Besucher auf italienische Küche und Gastfreundschaft einstimmen. Im eigenen italienischen Messerestaurant werden die Gäste der Unternehmen bewirtet.

Darüber hinaus stellen auch in anderen Fachmessen zahlreiche italienische Unternehmen individuell aus.

Die Anuga 2011 zeigt mit rd. 6.500 Anbietern aus etwa 100 Ländern ein umfassendes internationales Produktspektrum für den Handel und den Ausser-Haus-Markt Fast die Hälfte der ausstellenden Unternehmen gab dabei an, Produkte für den Ausser-Haus-Markt zu führen.

Messe Köln im Stadt-zentrum

Anuga 2011 im Überblick:

Die Anuga 2011 baut auf ihrem bewährten Anuga-Fachmessenkonzept auf.
Zehn Fachmessen gliedern die grösste und bedeutendste Foodmesse der Welt
übersichtlich nach Themen und Schwerpunkten und bringen in ihrem jeweiligen
Umfeld nationale und internationale Anbieter zusammen – von kleinen und
mittelständigen Unternehmen bis hin zu Marktführern.

Anuga Fine Food – Feinkost, Gourmet und Grundnahrungsmittel, die grösste
und internationalste der Anuga Fachmessen – ausstellende Unternehmen sind
hier u. a. A. Viani, Develey, Di Gennaro, Fuchs, Herbert Kluth, Carl Kühne¸Saclà,
Schamel, Seeberger KG und Seitenbacher aus Deutschland sowie internationale
Firmen wie z. B. Ajinomoto, Assan Gida San. ve Tic. A.S., BIP Holland BV, Del
Monte International, Delverde Industrie Alimentari SPA, Fazlani Exports Pvt
Ltd., Monari Federzoni S.p.A., Monini S.p.A., Quai Sud SARL, Scana Noliko N.V.,
Scandic Food A/S, Sea Value, Struik, Thai Union und Unaprol Consorzio
Olivicolo Italiano Scarl.

Anuga Drinks – Getränke – mit starkem Auftritt der alkoholfreien Getränke,
einer speziellen Plattform für Trend- und Bargetränke sowie – in Verbindung
mit der Anuga FoodService – dem Wine Special. Dabei sind u. a. Beijing
Huiyuan, Bitburger, Bösch Boden Spies mit Chiquita, Citrosuco Fias, Döhler,
F.W. Langguth Erben, Gerolsteiner Brunnen, Glockengold Fruchtsaft, Harboes
Bryggeri A/S., Nestlé Waters Türkei, Hermann Pfanner, Passina Products B.V.,
RAUCH Fruchtsäfte GmbH & Co sowie riha Richard Hartinger (Wesergold).
Innerhalb der Anuga Drinks konzentriert das „Trendforum Drinks“ aktuelle
Getränketrends im attraktiven Umfeld – serviert von professionellen
Barkeepern, die dem fachkundigen Publikum Alkoholisches und
Nichtalkoholisches gekonnt präsentieren.

Anuga Chilled & Fresh Food – Frische Convenience, Frische Feinkost, Fisch,
Obst & Gemüse – das Trendsegment im Handel und im Foodservice, innerhalb
der Anuga jetzt noch klarer ausgerichtet und erweitert auf alle frischen
Convenience Produkte. Mit dabei sind u. a. Edmund Merl, Feinfischräucherei
Noll, Heinrich Kühlmann, King Cuisine B.V., Larsen – Danish Seafood, Mosna,
Rügen Fisch, Stührk Delikatessen, Wewalka sowie Estonia Fisheries.

Anuga Meat – Fleisch, Wurst, Wild und Geflügel – international top-besetzte
Fachmesse für die Fleischwirtschaft. Mit Teilnehmern wie z. B. Abraham
Schinken, Alcisa & Pick, Brasil Foods, Citterio, JBS, L.D.C., Mafrig, Reinert,
Tönnies, Vion, Wiesenhof und der Zur-Mühle-Gruppe. Die Anuga Meat ist nach
der Anuga Fine Food die grösste Fachmesse innerhalb der Anuga.

Anuga Frozen Food – Tiefkühlkost und Eiskrem-Erzeugnisse – die
internationale Plattform für die Vermarktung von Tiefkühlprodukte mit
ausstellenden Unternehmen wie Ardo, Aviko, Champimer Scelta Mushrooms,
Crop’s, Lamb Weston, Neuhauser, Pickenpack – Hussmann & Hahn,
PinguinLutosa, Surgital, Wagner und Wernsing.

Anuga Dairy – Milch- und Molkereiprodukte – der weltweit umfassendste
Überblick über den internationalen Milchmarkt – ausstellen werden u. a. Alpro,
Bauer, Conaprole, Ehrmann, Emmi, , FrieslandCampina, Goldsteig, Hochwald,
Hoogwegt, Humana Nordmilch, Milchunion Hocheifel, Milkpol, Saputo,
Uhrenholt, Valio und Zott.

Anuga Bread & Bakery, Hot Beverages – Brot, Backwaren, Brotaufstrich und
Heissgetränke – das internationale Forum für Einkäufer aus Handel und
gastronomischen Branchen mit Teilnehmern wie Andros / Bonne Mamman,
Bahlsen, Darbo, DEK – Deutsche Extrakt Kaffee, Dilmah, Fürstenreform /
Langnese, Guschlbauer, Harry Brot, Hyson, Intercookies, Kronenbrot,
Kuchenmeister mit Mestemacher, Lantmännen Unibake, Mabroc, Mestemacher,
Ölz, Schreyögg, Vandemoortele und Zentis.

Anuga Organic – die kompakte internationale Plattform für Bio-Produkte – mit
Ausstellern wie Alb-Gold, Bioland, Bio-Zentrale, Lauretana, Naturland,
Roggenkamp, Schedel, Sonnentor, Bernhard Zabler und Länderbeteiligungen aus
Dänemark, Italien, Niederlande, Rumänien und den USA.

Anuga RetailTec – Technik und Dienstleistungen für den Handel – hier liegen
u. a. schon Zusagen von AHT Cooling und Bäro vor.

NEU: Anuga FoodService – Technik, Lebensmittel und Ausstattungen für
Gastronomie/Ausser-Haus-Markt – eine konsequente Weiterentwicklung der
bisherigen Fachmesse Anuga CateringTec, denn das Ausstellungsspektrum wird
um Food- & Beverage-Anbieter ergänzt. Ziel ist es, eine fokussierte Order- und
Informationsplattform für Nachfrager aus der Gastronomie und dem Ausser-
Haus-Markt bereitzustellen. Zahlreiche Unternehmen haben ihre Teilnahme
zugesagt, einige auch als Sponsoren des Profi-Wettbewerbs „Koch des Jahres“
oder als Teilnehmer der Sonderschau „Visions of Cooking“. Zu den
angemeldeten Unternehmen gehören u. a. Acobloc mit DEBAG, Cimbali/Faema,
Christian Seltmann, J.J. Darboven, Evian, Firma, Fripan, Hupfer, Kahla, LMC
Eurocold, Meiko, MKN, Rational, Salomon, Ugur Sogutma, Unilever, Wiesheu
und WMF.

Rahmenprogramm

Die neue Anuga FoodService wird durch die Integration gastro-spezifischer
Sonderschauen zusätzlich aufgewertet. Dazu gehören der „Marktplatz
Gastronomie“ des Bundesverbandes Dehoga Berlin und des Dehoga
Gastgewerbe NRW, der speziell auf die deutsche Gastro-Szene ausgerichtet ist,
die „Creative Kitchen“ und die „Visions of Cooking“. Ein fachlich hochkarätiges
Vortragsprogramm flankiert die neue Anuga FoodService.

Koch des Jahres

Besonderes Gewicht gewinnt die Anuga FoodService durch das Engagement der
Anuga für und mit dem für Deutschland, Österreich und die Schweiz völlig
neuen und innovativen Profi-Kochwettbewerb „Koch des Jahres“. In vier
regionalen Ausscheidungen werden die Teilnehmer des Finales ermittelt, das
zur Anuga in Köln stattfindet.


Anuga-Messe

8. bis 12.10.2011 in Köln

www.anuga.de

www.kochdesjahres.de

Mit den Eintrittskarten können Busse, Bahnen und Züge der KVB und des VSR kostenlos benützt werden. Informationen und Bestellung bei:
Büro Koelnmesse, Handelskammer Deutschland – Schweiz
Tödistrasse 60, 8002 Zürich
Tel. 044 283 61 11
e-mail: info@koelnmesse.ch