Datum:

McDonalds trennt sich von Heinz

40 Jahre lang servierte McDonald's in vielen Filialen Heinz-Ketchup. Nun trennt sich der Fast-Food-Riese vom Partnerunternehmen – weil an dessen Spitze jüngst der Ex-Chef von Burger King rückte.

von Alimenta Import

Gab für Mc Donald's den Stein des Anstosses zur Beendigung des Verhältnisses: Bernardo Hees, neuer CEO von Heinz.

Der weltweit grösste Fast-Food-Konzern Mcdonald’s hat angekündigt, seine 40-jährige Geschäftsbeziehung mit dem Ketchup-Hersteller H.J. Heinz zu beenden. Der Grund ist, dass Heinz inzwischen von Bernardo Hees geleitet wird – dem früheren CEO des grössten Rivalen von McDonald’s, Burger King. Das berichtete laut «Die Welt», die Nachrichtenagentur Reuters.

«Als Ergebnis der Veränderungen im Management von Heinz haben wir uns entschlossen, den Auftrag mit der Zeit auf andere Zulieferer zu übertragen», gab McDonald’s bekannt. Man habe mit Heinz gesprochen und plane, «zusammenzuarbeiten, um einen problemlosen und geordneten Übergang sicherzustellen». Heinz äusserte sich zunächst nicht zu dem Vorgang. pd/hps