Datum:

Ramseier will in Hochdorf Dosen abfüllen

Da in der Schweiz die Nachfrage nach Dosenbier und sonstigen Dosengetränken immer grösser wird, hat Ramseier beschlossen eine neue Dosenabfüllanlage zu bauen.

von Alimenta Import

Bis jetzt hat Ramseier drei Abfüllbetriebe in der Schweiz. Diese befinden sich in Sursee (LU), Kiesen (BE) und Elm (GL). Um im Dosengetränkemarkt Anteile zu gewinnen, hat die Ramseier AG beschlossen eine eigene Dosenabfüllanlage in Hochdorf (LU) zu bauen, wie die Firma in einer Medienmitteilung schreibt. “Der Druck vom Ausland im Getränkemarkt ist enorm. Mit der neuen Dosenabfüllanlage können wir unsere Konkurrenzfähigkeit ausbauen und unsere Position im heimischen Markt stärken”, sagt Christian Consoni, CEO von Ramseier Suisse AG. Die neue Anlage soll dank moderner Technik bis zu 25’000 Dosen in einer Stunde abfüllen können und soll im Sommer 2014 in Betrieb genommen werden. So können in Zukunft Dosenbiere direkt in der Brauerei in Hochdorf abgefüllt werden.

Bisher verkaufen die Landi-Läden, die wie Ramseier zum Fenaco-Konzern gehören, unter der “Farmer”-Marke Dosenbier aus Deutschland.

Aludosen galten lange als unökologisch, weil ihre Produktion energieaufwendig ist. In den letzten Jahren habe sich die Produktion um einiges verbessert, die Dosen hätten mittlerweile eine genauso gute Ökobilanz wie PET-Flaschen, schreibt Ramseier.