Datum:

SBV sieht Schweizer Landwirtschaft durch WTO kaum betroffen

Der Schweizer Bauernverband (SBV) sieht die Schweizer Landwirtschaft durch den an der Ministerkonferenz in Bali erreichten Teilabschluss kaum tangiert und ist dementsprechend zufrieden.

von Alimenta Import

Nach einer ersten Einschätzung seien die Interessen der Schweizer Landwirtschaft gewahrt worden bzw. werden kaum tangiert, wie der Schweizer Bauernverband (SBV) in einer Medienmitteilung schreibt. Für die Schweizer Bauern sei besonders wichtig, dass das Prinzip der Multifunktionalität anerkannt bleibe und dadurch interne Massnahmen möglich bleiben und kein weiterer Abbau des Grenzschutzes erfolgen muss.

Erstmals überhaupt hatten sich in Bali die Minister an der WTO-Konferenz nach zähem Ringen auf ein Handelsabkommen geeinigt. Dieses umfasst aber nur einen Bruchteil der ursprünglich für die Doha-Runde gefassten Ziele. lid