Datum:

Bell: Umsatzwachstum durch Preissteigerung

Die Bell-Gruppe hat 2013 den Umsatz um 3,7 Prozent gesteigert. Das Wachstum war preisbedingt. Das Absatzvolumen ging zurück.

von Alimenta Import

Der grösste Schweizer Fleischverarbeiter steigerte letztes Jahr seinen Umsatz aus Warenverkäufen um
3,7 % auf 2,62 Mrd. Franken, wie das Unternehmen heute mitteilte. Das Umsatzwachstum ist vor allem preisbedingt. Denn das Absatzvolumen ging insgesamt um 1,7 % auf 217,9 Mio. kg zurück.

Dabei hat Bell Schweiz hat einen Umsatz von 1,84 Mrd. (+0,5%) gemacht. Das Absatzvolumen hat um
0,2 % auf 122,1 Mio. kg abgenommen. Das Umsatzwachstum sei vor allem auf die hohen
Rohstoffpreise zurückzuführen. Geflügel war erneut der Wachstumstreiber.
Der Warenumsatz bei Bell Deutschland ist um 1,6 % auf 482,8 Mio. Franken gesunken (in Lokalwährungen
-3,5 %). Das Absatzvolumen fällt mit 62,6 Mio. kg um 6,1 % unter dem Vorjahreswert aus. Der Rückgang sei auf den rückläufigen Markt und auf die Sortimentsbereinigungen zurückzuführen.

Weiterhin gut entwickelt sich die Produktgruppe Rohschinken. Hier hat Bell mit Abraham eine führende Kompetenz. Die Division Bell Osteuropa/Benelux wuchs auf 187 Millionen oder um 2,7 %. Der Absatz stieg um 2,3 % auf 20,3 Mio. kg. Der Umsatz der Bell Frankreich wuchs um 8,8 % auf 106 Millionen (in Lokalwährungen +6,8 %). pd/hps