Datum:

Unilever wächst weiter in Schwellenländern

Dank kräftigem Wachstum in Asien und Südamerika ist der weltweit zweitgrösste Konsumgüterkonzern Unilever trotz des Preiskampfs in Europa im vierten Quartal auf Kurs.

von Alimenta Import

Während der um Währungsschwankungen und Zukäufe bereinigte Umsatz auf dem Heimatkontinent und auch in den USA schrumpfte, ging er in Asien um fast sieben und in Lateinamerika sogar um mehr als zwölf Prozent nach oben.

Weltweit wuchs der Umsatz damit um gut vier Prozent auf 11,8 Mrd. Euro und lag damit leicht über den Erwartungen der Experten. Für das Gesamtjahr 2013 ergab sich ein ähnliches Bild: Während der Umsatz in den Industrieländern schrumpfte, legten die Schwellenländer kräftig zu. Dort macht Unilever inzwischen deutlich mehr als die Hälfte seines Umsatzes. Insgesamt verlangsamte sich das Wachstum aber. Nach knapp sieben Prozent im Jahr 2012 legte der Umsatz 2013 nur noch um etwas mehr als vier Prozent zu. Unter dem Strich blieben mit 4,84 Mrd. Euro fast elf Prozent mehr Gewinn als vor einem Jahr.