Datum:

SVP-Initiative: Wirtschaft reagiert enttäuscht

Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse und der Schweizerische Gewerbeverband sind enttäuscht über das Volks-Ja zur Masseneinwanderungsinitiative.

von Alimenta Import

“Nun gilt es, den demokratisch gefällten Entscheid massvoll und unbu¨rokratisch umzusetzen, um die negativen Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort Schweiz so gering wie möglich zu halten”, schreibt Economiesuisse .
Man nehme zur Kenntnis, dass eine Mehrheit der Schweizer Stimmberechtigten die Zuwanderung wieder zahlenmässig begrenzen wolle und werde sich fu¨r eine massvolle Ausgestaltung der gesetzlichen Bestimmungen stark machen, schliesslich verlange die Initiative ausdru¨cklich eine Orientierung an den «gesamtwirtschaftlichen Interessen» der Schweiz.

Während der Abstimmungsdebatte haben die Initianten stets betont, dass eine Umsetzung des Volksbegehrensohne u¨berbordende Bu¨rokratie möglich sei, schreibt der Gewerbeverband. Man erwarte von der SVP nun konkreteVorschläge, die diesen wichtigen Aspekt beru¨cksichtigen. Die Landesregierung sei gefordert, mit der europäischen Union eine praktikable Umsetzung zu finden. Vor dem Hintergrund des Entscheids des Souveräns sei fu¨r die Wirtschaftsverbände klar, dass das Verhandlungsmandat u¨ber institutionelle Rahmenbedingungen zwischen der Schweiz und der EU vorläufig
vom Tisch ist.