Datum:

Insekten kommen (noch) nicht auf die Speisekarte

Der Bundesrat sieht es derzeit als nicht möglich an, gewisse Insekten als Lebensmittel zuzulassen. Deren gesundheitliche Unbedenklichkeit sei nicht erwiesen.

von Alimenta Import

Um Insekten als Lebensmittel umschreiben zu können, sei der Beleg nötig, dass sie bei üblichem Gebrauch die Gesundheit nicht gefährden, schreibt der Bundesrat in seiner Antwort auf eine Interpellation von Nationalrätin Isabelle Chevalley. Bis heute würden jedoch verlässliche Daten fehlen, die zeigen, dass die Insekten keine giftigen Substanzen enthalten, die bei erhöhtem Konsum die Gesundheit gefährden könnten. Auch gebe es keine verlässlichen Daten, ob Insekten allergisch wirken oder Krankheiten auf den Menschen übertragen könnten.

Aus diesen Gründen sei es noch nicht möglich, über eine Verordnungsänderung die Abgabe von bestimmten Insektenarten als Lebensmittel zu ermöglichen, so die Regierung. Laut Bundesrat ist bisher aber auch noch nie ein vollständiges Bewilligungsgesuch eingegangen. Zudem hält der Bundesrat fest, dass der Konsum von selbst gefangenen oder gezüchteten Insekten erlaubt ist. lid