Datum:

Orior: Teure Rohstoffe prägen das Ergebnis

Die im Frisch-Convenience-Food und in der Fleischveredelung tätige Schweizer Lebensmittelgruppe Orior hat letztes Jahr einen Mehrumsatz erzielt. Das Ergebnis wurde von den hohen Rohstoffpreisen im Segment Refinement stark beeinflusst.

von Alimenta Import

Die Orior Gruppe hat 2013 den Umsatz um 3,7% auf 520 Mio. Fr. gesteigert, dies vor allem dank den Fortschritten im Bereich Convenience, der den Erlös um 4,5% auf 199,1 Mio. Fr. steigern konnte. Das Segment Refinement wuchs ebenfalls um 2,1% auf 316,7 Mio. Fr. In diesem zweiten Bereich schlugen jedoch hohe Rohstoffkosten zu Buche, die dazu führten, dass die Bruttomarge der gesamten Gruppe von 40,7 auf 38,9% fiel, teilt die im Frisch-Convenience-Food und in der Fleischveredelung führende Schweizer Lebensmittelgruppe mit.

Die drei Segmente Refinement, Convenience sowie Corporate, Export und Logistik entwickelten sich im Berichtsjahr unterschiedlich: Das auf Frisch-Convenience-Produkte spezialisierte Segment Convenience mit seinen Kompetenzzentren Fredag, Pastinella und Le Patron konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Resultat zulegen. So wurde der Nettoerlös von 190,6 Mio. Fr. im Vorjahr auf 199,1 Mio. Fr. gesteigert. Wachstumstreiber waren unter anderem die Ultra-Frisch-Menüs, die vegetarischen Spezialitäten, die Geflügelprodukte sowie die neu eingeführte gluten- und laktosefreie Frischpasta.

Ebenfalls gewachsen ist das Segment Refinement mit seinen Kompetenzzentren Rapelli, Spiess und Möfag. Der Nettoerlös nahm um 2,1% auf 316,7 Mio. Fr. zu. Die sehr hohen Rohstoffpreise drückten jedoch auf die Bruttomarge. Trotz Produktivitätssteigerungen sank in der Folge die EBITDA-Marge von 9,1% im Vorjahr auf 7,6%.
Der Nettoerlös des Segments Corporate, Export und Logistik ging um 5,2% auf 34,2 Mio. Fr. zurück. Insbesondere das Volumen der Bündnerfleisch-Exporte nach Frankreich reduzierte sich aufgrund des nach wie vor zurückhaltenden Konsums. Erfreulich ist hingegen das Wachstum in Deutschland und Österreich. Getragen wurde diese Entwicklung vor allem vom erfolgreichen Relaunch der Marke «Nature Gourmet».pd/ep