Datum:

FDA schlägt neue Nährwertkennzeichnung vor

Die amerikanische Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) schlug am 27. Februar eine neue Nährwertkennzeichnung vor.

von Alimenta Import

Die Kalorienzahl soll viel grösser werden. Ferner soll die Portionengrösse “serving size” nicht mehr nach Grösse, sondern nach Servierart definiert werden. So sei eine 12-Unzen-Getränkedose (340 Gramm) ebenso eine Portion wie eine 20-Unzen-Flasche (560 Gramm), weil auch letztere auf einmal konsumiert werde. Die Ess- und Trinkgewohnheiten hätten sich geändert, hiess es, der Begriff Portion müsse sich danach richten, was die Menschen konsumierten, nicht was sie konsumieren sollten.
Ferner soll zugefügter Zucker separat mit “added sugar” ausgewiesen werden. Entfernt wird hingegen die Angabe von “calories from fat”, weil es nicht sinnvoll sei, die verschiedenen Fettarten zusammenzufassen.
Mit den neuen Kennzeichnungsvorschriften beziehe man die neuesten Erkenntnisse aus der Ernährungsforschung mit ein, wird die FDA-Direktorin Margaret Hamburg in “The Atlantic” zitiert. Die Vorschriften wurden seit 2006 nicht mehr geändert.

FDA-Pressemeldung