Datum:

Friesland Campina steigert Umsatz um 10 Prozent

FrieslandCampina hat 2013 seinen Umsatz um 10,8 Prozentauf 11,4 Milliarden Euro gesteigert. Einerseits durch Preissteigerungen, andererseits durch Volumenwachstum.

von Alimenta Import

FrieslandCampina erzielte laut Pressemitteilung die Hälfte seiner Umsatzsteigerung aus Preissteigerungen. Der niederländische Molkereikonzern. Die Umsatzsteigerungen wurden ca. je zur Hälfte durch Preissteigerungen und Volumenwachstum erreicht. Etwa 3,5 Prozent entfielen auf die Gewinnung von Neukunden.

Beteiligt an der Umsatzsteigerung waren vor allem die drei strategischen Wachstumsbereiche Kindernahrung, Milchgetränke und Markenkäse. Für Kindernahrung sowie für Milchgetränke in Asien und Afrika wurde ein Volumenwachstum von 10,8 Prozent erreicht, der Umsatz in der Sparte Markenkäse steigerte sich um 9,5 Prozent. In Europa bestand weiterhin Druck auf Volumen und Umsatzerlöse aufgrund sinkender Verbraucherausgaben infolge der Wirtschaftskrise.

Trotz gestiegener Umsatzerlöse sank das Betriebsergebnis des Molkereikonzerns im Jahr 2013 um 35,7 Prozent auf 313 Millionen €. Ursache für den Rückgang seien Wertminderungen des Geschäfts- und Firmenwertes aufgrund der wirtschaftlichen Lage in Europa.
Das Unternehmen hat seinen Lieferanten beim Garantiepreis knapp sechs Cent mehr pro kg Milch ausgezahlt als im Vorjahr. Dieser stieg um 16,5 Prozent auf knapp 40 Cent pro kg Milch (zzgl. MwSt., bei 4,41 % Fett und 3,47 % Eiweiss).

Im Jahr 2014 erwartet FrieslandCampina bei Kindernahrung und Milchgetränken ein weiteres Wachstum. Die wachsende Weltbevölkerung und der zunehmende Wohlstand wird zu einem weiteren Anstieg der Nachfrage nach Molkereiprodukten führen. Der Konzern prognostiziert vor allem eine Steigerung des Umsatzes in Asien und Afrika. pd/hps