Datum:

Krones ist 2013 profitabel gewachsen

Krones, der Weltmarktführer in der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik steigerte 2013 den Umsatz um 5,7% auf 2,816 Milliarden Euro.

von Alimenta Import

Damit übertraf das Unternehmen sein Wachstumsziel von plus 4%. Krones profitierte von der guten Markstellung, dem breiten Produkt- und Dienstleistungsangebot sowie den insgesamt zufriedenstellenden gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Besonders positiv wirkte sich die starke Wettbewerbsposition des Unternehmens in den Schwellenländern aus. Der Auftragseingang verbesserte sich 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 3,2% auf 2,8 Mrd. Euro.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg von 97,9 Mio. Euro im Vorjahr auf 169,7 Mio. Euro. Dabei ist zu berücksichtigen, dass das Vorjahresergebnis von einem Sondereffekt (Beilegung der Rechtsstreitigkeiten Le-Nature’s) in Höhe von 37,8 Mio. Euro belastet wurde.Nach Steuern verdiente Krones im vergangenen Jahr 119,4 Mio. Euro (Vorjahr: 67,0 Mio. Euro). Positiv wirkten sich laut Krones Massnahmen des Strategieprogramms „Value“ aus, mit denen Krones die Kostenstrukturen optimiert werden.

In der Prozesstechnik drückte eine Abschreibung von rund 5 Mio. Euro das Ergebnis auf minus 2,5 Mio. Euro. Das Ergebnis von Kosme blieb nach einem schwachen vierten Quartal 2013 mit minus 2,3 Mio. Euro ebenfalls unter den Erwartungen.
Krones beabsichtigt, für das Geschäftsjahr 2013 eine Dividende von 1,00 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,75 Euro) zu zahlen. In der deutlich höheren Dividende spiegelt sich neben dem besseren Ergebnis auch die neue Ausschüttungspolitik des Unternehmens wider, 25 bis 30 % des Konzerngewinns an die Aktionäre auszuzahlen. Zusätzlich will Krones seine Anteilseigner mit 1,00 Euro je Aktie an dem Erlös aus dem Verkauf eigener Aktien beteiligen.