Datum:

Sbrinz steigerte Inlandabsatz

Die Sbrinz Käse GmbH konnte im vergangenen Jahr den Absatz in der Schweiz steigern, büsste jedoch im Export leicht ein.

von Alimenta Import

Der Inlandabsatz stieg um 118 Tonnen oder 9,2 Prozent, wie Sbrinz in der Medienmitteilung zur heutigen Gesellschafterversammlung schreibt. Im Exportgeschäft musste hingegen ein Rückgang von 38 Tonnen hingenommen werden. Mit der Konzentration auf wenige, aber wichtige ausländische Märkte erhofft sich die Organisation ein Ankurbeln des Exports.

In der Schweiz geniesst Sbrinz einen hohen Bekanntheitsgrad. Im Rahmen einer Semesterarbeit an der Hochschule HAFL wurde eine Umfrage durchgeführt, laut der 84 Prozent der Schweizer Bevölkerung Sbrinz kennt. Allerdings wissen viele Personen nicht, dass jeder Sbrinz ein AOP-Käse ist: Nur 32 Prozent kannten den Begriff Sbrinz AOC (resp. neu AOP). Deutlich bekannter als in der Westschweiz (57%) ist der Sbrinz in der Deutschschweiz (94%) und im Tessin (93%). lid