Datum:

Arla Foods: Mit Mozzarella in die Wachstumsmärkte

Der dänische Molkereikonzern will mehr Mozzarella produzieren und in Wachstumsmärkte exportieren.

von Alimenta Import

Arla Foods hat die Umstellung und Erweiterung der Milchverarbeitung im dänischen Firmenstandort Branderup angekündigt. Dort soll in der Käserei künftig Mozzarella statt gelbem Käse hergestellt werden. Gleichzeitig ist die Erweiterung des jährlichen Produktionsvolumens von jetzt 18 000 t auf 25 000 t geplant, wie top agrar schreibt. Dadurch soll die konzernweite Produktionskapazität auf jährlich 100 000 t Mozzarella steigen.

Eigenen Angaben zufolge reagiert Arla mit der Umstellung auf die veränderte Absatzsituation und die Nachfrage in neuen Märkten wie China, dem Nahen Osten und Russland. „Die internationale Nachfrage nach Mozzarela nimmt zu. Wir sehen insbesondere am chinesischen Fast-Food-Markt ein rasantes Wachstum“, erläuterte der Arla-Vertriebschef Jais Valeur im online-Magazin. Darüber hinaus erwarte man für diese Käsesorte hervorragende Absatzchancen im asiatischen Einzelhandel und in der Gastronomie.

Arla zufolge wird die Investition in Branderup etwa 10,7 Mio. € umfassen. Nach jetziger Planung soll mit den Umbauarbeiten in der Käserei zum Jahreswechsel 2014/15 begonnen werden, damit die Mozzarella-Produktion mit dem Höhepunkt der jährlichen Milchanlieferung im Jahr 2015 beginnen kann. pd/hps