Datum:

Neue Köpfe bei Fromarte

An der Frühjahrsdelegiertenversammlung wurden drei neue Leute als Delegierte gewählt. Für den verstorbenen Ruedi Haldner kam Toni Birrer in den Zentralvorstand.

von Alimenta Import

Der Neue im Zentralvorstand, Toni Birrer, flankiert von zwei neuen Delegierten. Fritz Schär (links) und Emmanuel Piller (rechts). Christian Gerber ist abwesend.

Fromarte-Präsident Hans Aschwanden rief den Delegierten noch einmal den Hinschied des beliebten Käsers und Fromarte-Zentralvorstands-Mitglied, Ruedi Haldner in Erinnerung. Dazu erhoben sich die Delegierten zu einer Schweigeminute um Haldner zu gedenken. Sein Platz musste frisch besetzt werden und Aschwanden schlug Toni Birrer zur Wahl in den Zentralvorstand vor. Diese war indes nur noch Formsache und der verheiratete Appenzeller Käsermeister und Vater von drei Kindern wurde in das Fromarte-Gremium aufgenommen. An der Versammlung wurden zudem drei neue Delegierte gewählt. Dies waren Fritz Schär aus Raperswil BE, Emmanuel Piller aus Semsales FR und Christian Gerber aus Neukirch TG. hps