Datum:

Danone: Wachstum in Europa – Rückgang international

Dem französischen Milchkonzern gelang es wieder seit drei Jahren in Europa den Umsatz zu steigern. Konzernweit gingen die Erlöse jedoch stark zurück.

von Alimenta Import

Dem Hersteller von Marken wie Dany Sahne, Actimel, Milupa oder Volvic gelang es erstmals nach drei Jahren den Umsatz in Europa wieder zu steigern.Danone international haben negative Wechselkurseffekte im ersten Quartal jedoch spürbar zu schaffen gemacht. Insgesamt ging der Umsatz um 5,2 Prozent auf 5,06 Milliarden Euro zurück wie finanzen.de schreibt. Bereinigt um Wechselkurseffekte legte der Umsatz dagegen um 2,2 Prozent zu. Hier konnten die USA und Russland den Nachfragerückgang in China, dem immerhin viertgrössten Markt der Franzosen, ausgleichen.

Vor einem Jahr hatte Danone noch von einer enormen Nachfrage nach seinem Babymilchpulver in China profitiert. Im Sommer musste Danone dann jedoch nach einer Warnung vor gefährlichen Bakterien in Molkereiprodukten des Zulieferers Fonterra Babymilchpulver zurückrufen. Das kostete dUmsatz. Seither ist Danone bemüht, verlorene Marktanteile in China zurückzugewinnen.

An den Plänen für das gesamte Jahr 2014 hält Danone fest, obwohl Finanzchef das Umfeld als weiterhin volatil und schwierig bezeichnete. So sollen die Erlöse organisch um 4,5 bis 5,5 Prozent wachsen. pd/hps