Datum:

Unilever und P&G wollen Preise erhöhen

Die weltweit grössten Konsumgüterhersteller Procter & Gamble und Unilever wollen in dieser Woche in Schwellenländern die Preise erhöhen.

von Alimenta Import

Mit der Erhöhung reagieren die beiden Marktführer auf die schwachen Währungen und die hohe Inflation in den aufstrebenden Märkten, wie die Financial Times berichtet. Procter & Gamble machen die schwachen Währungen in den Schwellenländern zu schaffen. In dem bis Ende März laufenden dritten Geschäftsquartal stagnierte der Umsatz bei 20,6 Mrd. USD.

Bereits im ersten Quartal hatte Unilever in Lateinamerika die Preise um 7,6 Prozent erhöht. Trotz anziehender Verkäufe schrumpfen die Erlöse belastet von den schwächelnden Währungen unterm Strich deutlich. Vor allem der schwache argentinische Peso und der fallende Kurs des brasilianischen Real vermasseln Unilever das Geschäft.