Datum:

BO Milch senkt Mitgliederbeitrag

Die Branchenorganisation Milch hat an ihrer Versammlung vom 28. April zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt und die Mitgliederbeiträge gesenkt.

von Alimenta Import

Stefan Kohler, der neue Geschäftsführer der BO Milch.

Für den zurücktretenden André Aeby von Prolait wurde Daniel Roch, Präsident der IG Produktion bei der Interprofession du Gruyère, gewählt. Für Sandra Stöckli, Vertreterin des Migros-Genossenschaftsbundes, wurde ihr Nachfolger beim MGB, Stefan Gygli, in den Vorstand gewählt. Ferner schlug der Vorstand den Delegierten eine Senkung des Mitgliederbeitrags vor. Pro Organisation sollen künftig 1000 statt 2000 Franken bezahlt werden müssen, der variable Beitrag soll von 0,024 Rappen pro Kilogrammn auf 0,012 Rappen sinken. Die Mitgliederbeiträge der beiden Grossverteiler bleiben bei 10 000 Franken.

Der Grund für die Senkung, die bereits rückwirkend für das Jahr 2014 gilt, sind tiefere Kosten für die Geschäftsstelle. Durch den Umzug an den gleichen Standort wie der wichtigste Partner TSM Treuhand und durch die Tatsache, dass alle Back-office-Bereiche dort eingekauft würden, hätten die Kosten gesenkt werden könne, sagte der neue Geschäftsführer Stefan Kohler. Auch die operative Tätigkeit wurde verkleinert, weil Marktentlastungsfonds und Interventionsfonds aufgehoben wurden.

Präsident Markus Zemp erklärte, die BO Milch habe sich mit hoher Priorität um die korrekte Umsetzung der Segmentierung gekümmert. Die Geschäftsstelle habe Verträge eingesehen und Abrechnungen überprüft, Fehler reklamiert und den Organisationen Frist zur Behebung gegeben. Ferner habe der Vorstand im November 2013 eine unabhängige Sanktionskommission eingesetzt, welche angefochtene Entscheide noch einmal überprüft und gegebenenfalls Sanktionen durchsetzt.