Datum:

Deutschland: Handel senkt Preise für Milchprodukte

Die Einkäufer des deuschen Einzelhandels konnten für die Maipreise zwar nur geringe Preissenkungen durchsetzen. So bleiben einige Produktepreise unverändert - der Trinkmilchpreis sinkt jedoch um zwei Cents.

von Alimenta Import

Ab Mai gelten in Deutschland neue Kontrakte für Frischprodukte. Der Lebensmitteleinzelhandel hat in den Kontraktverhandlungen für Milchbasisprodukte ab Mai – wie erwartet – geringe Preissenkungen durchgesetzt. Trinkmilch wird demnnach um 2 ct/l günstiger, wie lz-online schreibt.

Weitere Produktgruppen werden ebenfalls mit einem Preisabschlag belegt, andere Preise wiederum, beispielsweise für Quark, bleiben praktisch unverändert. Auch Butter und Käse könnten erneut günstiger werden. Während Butter nur geringfügig nachgegeben hat, stehen die Käsepreise infolge der massiven Überproduktion unter Druck. Mit den neuen Kontrakten müssen die deutschen Molkereien erstmals nach drei Preisrunden, bei denen es Erhöhungen gegeben hatte, einen Preisrückgang hinnehmen.

Ob und in welchem Umfang der Handel die Preissenkungen an die Kunden weitergibt, entscheide sich in diesen Tagen. Die meisten Molkereimanager erwarten, dass zumindest der Trinkmilchpreis für Handelsmarken auf 63 bis 67 ct/l gesenkt wird. pd/hps