Datum:

Lactalis ist gegen Fusion zwischen Arla Foods und EGM

Die französische Lactalis-Gruppe lehnt die geplante Fusion zwischen Arla Foods und der Eupener Genossenschaftsmolkerei Walhorn (EGM) ab. Der Grund: Lactalis hält seit 1990 mit 51 Prozent die Mehrheit an der Walhorn AG, die auch Milch für die EGM verarbeitet und vermarktet.

von Alimenta Import

Sollte die Fusion zustande kommen, hätte dies laut einer Mitteilung von Lactalis “erhebliche Konsequenzen” für die vertraglichen Beziehungen zwischen EGM und der Walhorn AG. Lactalis behält sich deshalb vor, die Einhaltung bestehender Vereinbarungen rechtlich geltend zu machen. Lactalis will die Fabrik in Walhorn weiter nutzen und dort auch investieren. Arla hatte erklärt, dass die Kooperation zwischen EGM und Walhorn AG nur bis mindestens zum Vertragsende Mitte 2016 fortgeführt werden soll.
Arla Foods hatte die geplante Fusion mit der Genossenschaftsmolkerei Walhorn Anfang April angekündigt. Die Produktion in Pronsfeld und Nijkerk soll durch den Zusammenschluss stärker ausgelastet werden, hiess es. Die Mitglieder des Molkereikonzerns und der EGM wollen 14. Mai entscheiden, ob die Fusion zu Ende Juli vollzogen wird. LZ