Datum:

Ricola: Umsatz klettert wieder über 300 Millionen-Schwelle

Der Umsatz des Bonbonshersteller Ricola kletterte im letzten Jahr mit 313 Millionen Franken wieder über die 300 Millionen-Grenze.

von Alimenta Import

Ricola aus Schweizer Kräutern.

Ricola macht 90 Prozent seines Umsatzes im Export. Produziert werden sämtliche Produkte in der Schweiz. Der Umsatz des Familienunternehmens ist im 2013 um über 5 Prozent, von 297 Millionen im 2012, auf 313 Millionen Schweizer Franken geklettert, wie das Unternehmen mitteilt.

Ricola exportiert die Zuckerkräuterspezialitäten in mehr als 50 Länder und erwirtschaftet rund 90 Prozent ihres Umsatzes im Ausland. Das neue Kräuterzentrums in Laufen wird bald offiziell eröffnet. Dort hat Ricola die Kräuterverarbeitung zentral unter einem Dach vereint. Damit setze das Familienunternehmen ein weiteres Zeichen zum Standort Schweiz.

In den USA und in Deutschland konnte das Unternehmen eine neue Kreation lancieren. Mit „Ricola Extra Stark“ – ein flüssig gefülltes Bonbon, das natürliches Menthol enthält, in den drei Geschmacksrichtungen Gletscher-Minze, Schweizer Kirsche und Honig-Zitrone – sei der Nerv des Konsumenten getroffen worden. pd/hps