Datum:

Kieler Rohstoffwert der Milch sinkt auch im Mai

Die Verwertungsmöglichkeiten der Milch über Butter und Magermilchpulver haben sich im Mai weiter verschlechtert und den daraus theoretisch abgeleiteten Milchpreis weiter sinken lassen.

von Alimenta Import

Wie aus Berechnungen des Kieler Informations- und Forschungszentrums für Ernährungswirtschaft (ife) hervorgeht, lag der Rohstoffwert für ein Kilogramm Standardmilch ab Hof mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiss im Mai 2014 noch bei 36,4 Cent.
Im Vergleich zum Vormonat verringerte sich der kalkulierte Milchwert um 2,1 Cent/kg oder um 5,5 %; das Vorjahresniveau wurde damit um 6,8 Cent/kg beziehungsweise um 15,7 % verfehlt.

Verantwortlich für die jüngste Schwäche des Rohstoffwertes im Mai waren zum einen die Notierungsrückgänge am Buttermarkt. Den Kieler Marktanalysten zufolge sank der Butterpreis von April auf Mai um 10,90 Euro/100 kg oder 3,1 % auf 344,10 Euro/100 kg; ein Jahr zuvor Butter im Schnitt noch mit 409,80 Euro/100 kg notiert worden.

Die zweite Komponente für die theoretische Berechnung des Rohstoffwertes Milch ist Magermilchpulver. Das Trockenmilcherzeugnis wurde im Mai mit einem Durchschnittspreis von 270,90 Euro/100 kg notiert; das waren im Vergleich zum April 16,30 Euro/100 kg oder 5,7 % weniger. Seit Januar hat die Durchschnittsnotierung für Magermilchpulver um fast 50 Euro/100 kg nachgegeben. age