Datum:

Alnatura eröffnet das grösste Hochregallager aus Holz

Der Biohändler hat im hesssichen Lorsch sein neues Hochregallager in Betrieb genommen. Das gesamthaft 48 000 Palettenplätze umfassende Lager besteht aus Holz.

von Alimenta Import

Der Biomarkt-Filialist Alnatura hat knapp 15 Monate nach Baubeginn sein hölzernes Hochregallager in Betrieb genommen. Dieses sei weltweit das grösste Hochregallager aus Holz. Die Konstruktion kostet 15 Mio. Euro. Die neue Halle dient laut lz-online als Erweiterung des seit 2009 bestehenden Zentrallagers im hessischen Lorsch.

Damit werden die 17 000 vorhandenen Palettenplätze um 31 000 weitere ergänzt. Durch die vollautomatisierte Ein- und Auslagerung der Paletten werden die logistischen Prozesse im Verteilzentrum deutlich effizienter, wird der Bereichsverantwortliche Logistik zitiert. Die Technik kommt von Swisslogg.
Aufgrund guter Dämmung und einem Fundament, das 2,5 m tief im Boden liegt, kann der Neubau auf Heizung und Kühlung verzichten – und arbeitet so klimaneutral. In der Halle lagern Artikel aus dem Trockensortiment.

Im 20 m hohen Gebäude mit einer 9000 qm grossen Grundfläche arbeiten 160 Mitarbeiter. In den eingesetzten 5000 m³ Holz, wurden acht Ebenen mit neun Gängen zur Lagerung der Paletten geschaffen. Das eingesetzte Regal- und Fassadenholz ist PEFC-zertifiziertes Fichten- und Lärchenholz, das aus Deutschland, Österreich und Tschechien stamme. pd/hps