Datum:

“Brötchen-Millionär”: Raus aus der Milch

Der deutsche Backwaren-Unternehmer, Heiner Kamps, will sich von der Spitze ders Müller-Milch-Konzerns zurückziehen. Auch ein Wiedereinstieg ins Bäckereigeschäft schliesse Kamps nicht aus.

von Alimenta Import

Der als «Brötchen-Millionär» bekanntgewordene Unternehmer Heiner Kamps, hatte seine erste Bäckerei 1982 in Düsseldorf eröffnet und in den folgenden zwei Jahrzehnten daraus eine Kette mit weit mehr als 1000 Filialen gemacht. Die Kamps AG wurde dann vom italienischen Nudelkonzern Barilla übernommen. Heiner Kamps wurde 2011 Chef der Unternehmensgruppe Theo Müller, zuvor hatte Theo Müller die Mehrheit bei dem von Kamps gegründeten Gruppe HK Food übernommen.

Wie deutsche Sonntagsblätter meldeten, sei spätestens im Jahr 2016 Schluss bei Müller. Der Manager ist kürzlich zum zweiten Mal Vater geworden. Zudem schliesse Kamps nicht aus, wieder ins Bäckereigeschäft einzusteigen. Derzeit würden Investoren viel Geld für mittelständische Bäckereien zahlen, was jedoch nicht gut ausgehen werde, denn in ein paar Jahren kommen diese Firmen günstig auf den Markt. Irgendwann werde es eine zweite Kamps-Story am Backwarenmarkt geben, liess der Manager den deutschen Medien verlauten. pd/hps