Datum:

DE: Molkerei Meggle investiert in Backwaren

Die Meggle AG hat den Konzernumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr auf rund 1,07 Mrd. Euro gesteigert. Die Investitionen will das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr abermals erhöhen.

von Alimenta Import

Die süddeutsche Molkerei Meggle bleibt dank starker Zuwächse im Butter- und Backwarengeschäft auf Wachstumskurs. Der Umsatz mit Markenprodukten in Deutschland stieg laut lz-online im Geschäftsjahr 2013 um 12 Prozent auf rund 150 Mio. Euro. Auch die Absatzmengen stiegen im Vorjahresvergleich um 6 Prozent auf 25 800 t.

Bei den Backwaren haben Premiumpreis-Teigvarianten wie Laugenbaguettes dem Unternehmen einen Schub gegeben. Auch das Geschäft mit Premiumbutter konnte deutlich ausgebaut werden. Punkten konnte Meggle insbesondere bei den gekühlten Baguettes, wo der Zuwachs mit 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr weit über dem Branchenschnitt gelegen habe.
Der Konzernumsatz der Meggle Gruppe lag 2013 konsolidiert bei 1,065 Mrd. Euro (Vorjahr: 992 Mio. Euro). Davon entfielen 40 Prozent auf das Geschäft in Westeuropa, 30 Prozent auf Osteuropa sowie 30 Prozent auf die funktionalen Trockenprodukte.

Die verarbeitete Milchmenge der Gruppe lag bei 775 Mio. kg. Die Gesamt-Molkeverarbeitung lag bei 2,1 Mrd. kg. Während die Ergebnisse im Endverbrauchergeschäft im vergangenen Jahr durch hohe Rohstoffpreise unter Druck gerieten, leisteten die funktionalen Produkte einen erfreulichen Ergebnisbeitrag.

Kräftig investiert hat Meggle in die Produktion der neuen Steinofenbaguettes. In die Erweiterung des Standorts Gebesee, wo Meggle eine Mehrheitsbeteiligung am Backwarenwerk M-Back hat, floss ein zweistelliger Mio.-Betrag in eine neue Linie und den Steinofen. Auch in diesem Jahr plant das Unternehmen dort und in den Bau einer weiteren Produktionsanlage für funktionale Produkte zu investieren. Nach einem Volumen von 35 Mio. Euro im Vorjahr soll der Investitionsaufwand in diesem Jahr noch einmal steigen. lz/hps