Datum:

Rückläufige Umsätze für die Verpackungsbranche

Die schweizerische Verpackungsindustrie verzeichnet weiterhin rückläufige Zahlen. Die in der Statistik des Schweizerischen Verpackungsinstitutes SVI erfassten rund 230 Betriebe erzielten mit 18'669 Mitarbeitern einen Umsatz von CHF 6,4 Milliarden Franken.

von Alimenta Import

Das entspricht einem leichten Rückgang von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Es gab in allen Sparten Verluste oder stagnierende Umsätze, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Auch dieses Jahr erfasst das Schweizerische Verpackungsinstitut SVI die Wirtschaftszahlen der Verpackungsbranche, da es weiterhin keine amtliche Statistik gibt. Dabei werden die Zahlen zu Umsatz, der Anzahl der Betriebe und der Mitarbeitenden erhoben. Basis der Erhebung 2013 ist eine Umfrage des SVI bei den Packmittelverbänden und Organisationen. Die Zahlen, welche nach Packstoffen getrennt sind, zeigen die Produktion auf, nicht den Konsum oder den Verbrauch von Verpackungen in der Schweiz.???Wirtschaftliche Situation bleibt schwierig??Nach einem leichten Rückgang von 2,5 Prozent im Jahr 2012 gab es 2013 erneut eine rückläufige Entwicklung von 1,5 Prozent. Die Gründe liegen weiterhin in der schwierigen wirtschaftlichen Situation, besonders beim grossen Preisdruck, welcher durch die ausländischen Anbieter, die auf den Binnenmarkt drängen, hervorgerufen wird. Des Weiteren war für die Exportwirtschaft die Nachfrage in den europäischen Absatzmärkten deutlich rückläufig. «Die Wirtschaftslage hat sich noch nicht wirklich so erholt, wie wir es erhofft haben.

Trotz des verhaltenen Wirtschaftsjahres blicken wir aber zuversichtlich nach vorne. Dies vor allem aufgrund der prognostizierten, intakten Wachstumsperspektiven für das Jahr 2014.» stellt Philippe Dubois, Präsident des Schweizerischen Verpackungsinstituts, fest.???Rückgänge oder Stagnation bei allen Packstoffen??Die Umsätze haben sich um -1,5 Prozent Prozent auf neu 6,452 Milliarden Franken verringert. Bei Aluminium, Holz und Metall bleibt der Umsatz gleich. Bei Kunststoff (-0,11 Prozent), Glas (-0,33 Prozent), Verpackungsmaschinen (-4 Prozent), Wellkarton (-4,31 Prozent) und Karton (-7,84 Prozent) sind Rückgange zu verzeichnen. Die Anzahl der erfassten Betriebe (233) erhöhte sich leicht, die Beschäftigung hat sich etwas verbessert (+0,4 Prozent). Insgesamt zählt die Verpackungsindustrie der Schweiz nun 18‘669 Mitarbeitende. hps