Datum:

Seltenster Kakao soll Bauern mehr Verdienst bringen

Die für ausgestorben erklärte und später wiederentdeckte peruanische Kakaosorte „Pure National“ ist die seltenste ihrer Art und soll Bauern zu mehr Verdienst verhelfen.

von Alimenta Import

1916 wurde die Kakaopflanze aufgrund eines zerstörerischen Schimmelbefalls von der Weltkakao-Organisation für ausgestorben erklärt. 2009 entdeckten zwei Amerikaner 24 Kakaobäume auf einer abgelegenen peruanischen Plantage, deren Besitzer nicht wusste, dass der Kakao zur vermeintlich ausgestorbenen Art gehört, berichtet ABC Rural.
Igor Van Gerwen, tasmanischer Chocolatier und einer von nur 30 lizenzierten Käufern weltweit, ist überzeugt vom „Pure Nactional“ Kakao: Zwar wachse er langsamer als kommerzielle Hybridsorten aus Afrika und Asien und sei kleiner, jedoch besser im Geschmack, meint er zu ABC Rural. Deshalb wirbt er bei den peruanischen Bauern dafür, auf die alte Sorte zu setzen, die laut Van Gerwen als Nischenprodukt vermarktet aufgrund der erstklassigen Qualität mehr abwerfe als kommerzielle Hybridsorten. Er verspricht den Bauern gute Preise für den geschmackvollen Kakao, damit es sich für die Bauern trotz kleinerer Ernten lohnt.
Ausserdem entzieht die alte Kakaopflanze dem Boden deutlich weniger Nährstoffe, auch aufgrund einer alten Anbaumethode, und ist deshalb gemäss ABC Rural die nachhaltigere Variante als Hybridarten. lid