Datum:

Rekordjahr für Raclette

Raclette Suisse konnte im letzten Jahr die Produktion und den Verkauf auf ein Rekordniveau steigern. Der Hauptgrund dafür ist das Wetter mit dem strengen Winter und dem nasskalten Frühjahr.

von Alimenta Import

Die 17 Hersteller produzierten 13’110 Tonnen Raclette, 508 Tonnen oder 4 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Absatz in den Privathaushalten stieg gleichzeitig um 356 Tonnen oder 4 Prozent auf 9’516 Tonnen an. Durch die Mengensteierung entstand auch für den Verein Raclette Suisse ein Gewinn von knapp 500 000 Franken. Seit der Gründung vor 20 Jahren konnte der Absatz damit um fast 50 Prozent gesteigert werden. Der Export stieg um 171 Tonnen oder 12 Prozent auf 1’597 Tonnen.

Etwas schwächer verlief die Nachfrage im ersten Quartal des aktuellen Jahres. Während die Produktionsmenge um 1,1 Prozent auf 2’458 Tonnen stieg, nahm die Nachfrage um 3,5 Prozent auf 2’130 Tonnen ab. Grund dafür dürfte der warme Winter sein, wie Raclette Suisse mitteilt.