Datum:

EU: Mehr Milch produziert im ersten Jahresdrittel

In der EU wurden von Januar bis April 2014 5,7 Prozent mehr Milch eingeliefert als in der gleichen Vorjahresperiode.

von Alimenta Import

Die relativ hohen Produzentenpreise, der milde Winter und der frühe Start der Vegetation seien die Gründe für die höhere Milchproduktion im ersten Jahresdrittel, berichtet aiz.info. Für das zweite Halbjahr 2014 wird mit einer weniger stark wachsenden Milchproduktion gerechnet.

Inzwischen seien die Produzentenpreise bereits wieder rückläufig. Laut dem niederländischen Bauernverbandes LTO zahlten 16 führende Molkereien in Nord- und Mitteleuropa im Mai 2014 durchschnittlich 38,41 Cent netto pro kg Milch. Gegenüber April 2014 entspricht dies einem Minus von 0,7 Cent. lid