Datum:

PO Lobag kritisiert Cremo

Milchbauern und Verarbeiter streiten sich darüber, nach welchen Indizes die Milchpreisentwicklungen beurteilt werden sollen. Die Berner Milchbauernvereinigung PO Lobag kritisiert, dass die Verarbeiter, insbesondere Cremo, eine neue Basis für den Fettpreis im Inland fordern.

von Alimenta Import

Mit der Segmentierung, die in der Branchenorganisation Milch beschlossen worden sei, sollte kein Preisdruck auf den Schweizer Buttermarkt entstehen, schreibt die PO Lobag in einer Medienmitteilung. Sie lehnt eine Anpassung der Basis für den Fettpreis im Inland ab, dies führe zu einer Preissenkung und zu einem “derben Wertschöpfungsverlust entlang der gesamten weissen Linie.”

Noch vor einem Jahr hätten die Verarbeiter sich über zu wenig Milch beklagt, nun wollten sie Preissenkungen wegen der schlechten Marktlage im Ausland, schreibt die PO Lobag weiter. Die Milchpreise auf den Milchgeldabrechnungen würden seit Anfang Jahr sinken, obwohl der Richtpreis für das A-Segment stabil bleibe.