Datum:

Friesland Campina senkt Milchpreis wegen Russlandembargo

Der Milchkonzern senkt wegen dem russischen Einfuhrstopp den Milchpreis für September. Friesland Campina exportierte letztes Jahr für 190 Mio. Euro Milchprodukte nach Russland.

von Alimenta Import

Die Milchpreissenkung gab der Molkereikonzern seinen Mitglieder vergangene Woche bekannt, wie AgraEurope mitteilt. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben Molkereiprodukte im Wert von rund 190 Mio Euro nach Russland exportiert. Um jetzt den Schaden durch den weggebrochenen russischen Markt so gering wie möglich zu halten, sei die Käseproduktion für diese Destination mittlerweile gestoppt worden.

Ausserdem seien die verbliebenen Käsemengen in anderen Ländern verkauft worden. Der Konzern will nun vermehrt Milchpulver erzeugen, um den Käsemarkt weiter zu entlasten. Allerdings seien die Verkaufspreise für dieses Milcherzeugnis und auch für Butter bereits unter Druck, und zwar als Folge einer sinkenden Nachfrage am Weltmarkt und eines hohen Milchangebots im laufenden Jahr. Für August hatte FrieslandCampina zum Monatsbeginn einen Rohmilchgarantiepreis von 39,75 Euro/100 kg Milch festgelegt. Der Konzern dürfte die angekündigte Preissenkung am kommenden Montag, den 1. September, konkretisieren. age/hps