Datum:

Hügli: Mehr Gewinn trotz schleppendem Markt

Der Nahrungsmittelhersteller Hügli hat im ersten Halbjahr deutlich mehr verdient. Der Konzerngewinn stieg um 16,3 Prozent auf 11,7 Millionen Franken.

von Alimenta Import

Auch der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT legte markant um 14,3 Prozent auf 16 Millionen Franken zu, wie Hügli mitteilte. Grund für die überproportionale Erhöhung der Gewinnzahlen sind gesenkte Betriebskosten durch eine schlankere Organisation sowie durch neue und effizientere Produktionsanlagen. Der Umsatz lag mit 185 Millionen Franken nur 1,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Währungsbereinigt betrug das Wachstum 2,1 Prozent. Der Lebensmittelmarkt in Europa entwickle sich weiterhin schleppend, schreibt Hügli. In den meisten Bereichen weise er kein Wachstum auf.

Für die zweite Jahreshälfte gibt sich der Spezialist für Trockenmischprodukte wie Suppen, Saucen oder Bouillons verhalten optimistisch. Hügli erwartet, dass sich das Umsatzwachstum noch leicht erhöhen wird respektive das organische Umsatzwachstum auf Vorjahresniveau gehalten werden kann. Mittelfristig will Hügli weiterhin um 5 Prozent pro Jahr wachsen, wie die Firma bestätigte. sda