Datum:

Orior Food wächst im Umsatz und erwirtschaftet tieferen Ertrag

Die Orior-Gruppe hat im ersten Halbjahr den Umsatz um 1,9 Prozent gesteigert. Der Reingewinn fiel jedoch tiefer aus.

von Alimenta Import

Die in den Bereichen Frisch-Convenience-Food und Fleischveredelung Schweizer Lebensmittelgruppe Orior-Food hat im ersten Halbjahr zugelegt. Der Umsatz stieg um 1,9 Prozent auf 253,1 Millionen Franken an.

Der EBITDA von 22.3 Mio. entspreche laut der Medienmitteilung einer EBITDA-Marge von 8.8 %, gegenüber 9.3 % in der Vorjahresperiode. Der Reingewinn betrug 10.6 Mio., gegenüber dem ersten Halbjahr 2013, wo er 11.2 Mio betrug ein schlechteres Ergebnis. Dafür seien die Rohstoffpreise, die sich teilweise auf historisch hohem Niveau bewegen, schuld. Trotz striktem Kostenmanagement habe dieser Einfluss nicht vollständig wettgemacht werden können. Eine Entspannung auf den für die Gruppe wichtigen Rohstoffmärkten wird für Spätherbst 2014 erwartet.

Sowohl das Segment Refinement mit den Kompetenzzentren Rapelli, Spiess und Möfag als auch das Segment Convenience mit den Kompetenzzentren Fredag, Pastinella und Le Patron erzielten im ersten Halbjahr 2014 höhere Umsätze und trugen so zum Wachstum der Gruppe bei. Für den Spätherbst erwartet das Unternehmen eine Entspannung an der Rohstoffront. Dies könne zusammen mit dem Umsatzwachstum zu einer guten zweiten Jahreshälfte führen. pd/hps