Datum:

In Russland steigen Lebensmittelpreise an

Nach dem Importboykott für Waren aus dem Westen werden die Lebensmittel in Russland teurer.

von Alimenta Import

Bei ihren Einkäufen müssen die russischen Konsumenten im Schnitt zehn Prozent mehr Geld für Nahrung ausgeben als noch vor dem Boykott, wie Medien in Moskau berichteten.
Die Lebensmittelpreise stiegen im August um 10,3 Prozent, wie das Statistikamt Rosstat der Agentur RBK zufolge mitteilte. Den stärksten Schub von 13,8 Prozent verzeichneten die Fleischpreise. Der Preis für Fisch zog um 8,6 Prozent und der für Milch um 9,2 Prozent an. LZ