Datum: Branche:

An der Iba 2015 Ideen gewinnen

von Foodaktuell Importer

 


Vom 12. bis 17. September stellt die iba-Messe die
Trends, Innovationen und technischen Entwicklungen der Branche für
kleine und mittelständische Betriebe vor. 2015 bietet die Messe in
München ein massgeschneidertes Angebot und viele Services für
Bäcker sowie Konditoren mit zahlreichen Programmhighlights, exklusiven
Messetouren und dem brandneuen „HandwerksGuide“.

 

Marina Hochholzer, Konditorin und Siegerin im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2014 mit einigen ihrer Kreationen. «Handwerkliche Konditoren machen bessere Torten als die Industrie, aber sie sollten mehr Individualität anbieten», meint Detlev Krüger vom iba-Fachbeirat. Branchentrends sind: Glutenfreie, vegane und Wellnessprodukte zB mit Nahrungsfasern angereicherte. Funktionelle Rohstoffe wie Chia. Kaffee, Take-away und Snacks.

 

Erstmals zur iba 2015
wird
der
„HandwerksGuide“ aufgelegt. Er ist Nachschlagewerk für Besucher und
Orientierungshilfe in allen zwölf Messehallen. Egal, ob Einzel- oder
Filialbetrieb – mit ihm findet jeder Handwerksbäcker unter den 1.200
Ausstellern die Firmen, die für ihn
relevante Produkte auf der Messe
zeigen.

„Viele Unternehmen haben
passende Lösungen und spannende
Neuheiten – insgesamt mehr als 60
Prozent der Exponate – speziell für
kleine und mittelständische Betriebe
im
Gepäck,
die
sie
dem
Messepublikum sechs Tage lang live präsentieren“, sagt Peter Becker,
Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks. Im
„HandwerksGuide“ sind Firmen und ihre Produkte, die die komplette
Prozesskette abdecken, aufgelistet. Dieses Best-of für kleine und
mittelständische Betriebe ist sowohl in gedruckter Form, vorab auf www.iba.de
oder via iba-App verfügbar.

Premiere in diesem Jahr feiert der Tag der Deutschen Bäcker am
Messesonntag, 13. September 2015. An diesem dreht sich alles um das
deutsche Bäckerhandwerk und dessen Belange. Von Beratungen für
Handwerksbetriebe bis hin zu Fachvorträgen und speziellen Vorführungen auf
dem iba-Forum bietet dieser Tag viele Services und Programmhighlights
gebündelt an einem Tag. Erstmals haben die kleinen und mittelständischen
Betriebe die Möglichkeit, an geführten Messetouren teilzunehmen, die auf ihre
Bedürfnisse
zugeschnitten
sind.

Dabei
präsentieren
Experten
des
Zentralverbands des deutschen Bäckerhandwerks an zehn unterschiedlichen
Stationen Lösungen, die sich im eigenen Betrieb umsetzen lassen und das
Geschäft voranbringen. Während der rund 90-minütigen Messetour
durchlaufen die Teilnehmer die komplette Prozesskette einer Bäckerei, so
dass jeder die für den eigenen Betrieb relevanten Informationen mit nach
Hause nehmen kann. Die Messetouren sind kostenfrei und finden am
Sonntag, 13. September, um 11 und 15 Uhr statt. Anmeldungen sind ab sofort
über die iba-Website unter www.iba.de/messetouren möglich.

 

Sonderschauen, Themenflächen und Vorträge

Am Tag der Deutschen Bäcker ist um 14 Uhr zudem Johann Lafer zu Gast auf
der iba. Im Vortrag „Handwerk, nutze Dein Können!“ erklärt der Sternekoch im
iba-Forum (Halle B3), warum er sich für das deutsche Bäckerhandwerk so
stark einsetzt. Jörg Schmid und Johannes Hirth, Mitglieder der deutschen
Bäcker-Nationalmannschaft, stellen, ebenfalls am Messesonntag, um 10 Uhr
auf dem iba-Forum verschiedene Frühstückssnacks und neue Rezeptideen
vor. Und auch Snackprofi und Buchautor Jürgen Rieber wird zeigen, wie man
mit neuen Snackkreationen das eigene Geschäft ankurbeln kann. Ohnehin
sind Snacks auf der diesjährigen iba ein Schwerpunktthema.


Von links:
Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.
Dr. Detlev Krüger, Vorsitzender des iba-Fachbeirats, Sprecher der Geschäftsleitung Martin Braun-Gruppe
Die Referenten weisen auf das IBA-Forum im neuen Gewand hin mit 18 Vorträgen.
Ferner: Kongress mit Zeit fürs Networking, Berufs-Wettkämpfe, Gläserne Backstuben mit Snackherstell-Demonstrationen und Betriebsbesichtigungen.

 

Neben
zahlreichen Ausstellern, die unter anderem im neuen „SnackGuide“
zusammengefasst sind, können Handwerksbäcker in der gläsernen Backstube
des Zentralverbands und auf der neuen Themenfläche „SnackTrendS“ (Halle
B3) zusehen, wie frische Snacks entstehen. Dort stehen zudem Snackberater
Rede und Antwort und besprechen gemeinsam mit dem Handwerksbäcker ein
auf den jeweiligen Betrieb ausgearbeitetes Snackkonzept.

Beratung wird auch
auf der Sonderschau COFFEE WORLD (Halle A4) grossgeschrieben. Hier
können sich Messebesucher informieren, ihre Kompetenz erweitern,
Maschinen in Aktion sehen, Kaffeesorten kennenlernen, verkosten und
vergleichen.

Im Lounge-Bereich unterstützen Kaffee-Experten bei der
Erstellung des passenden Kaffee-Konzepts für das eigene Geschäft.
Handwerksbäcker, die am Messesonntag keine Zeit haben, finden aber auch
an den anderen fünf Messetagen ein exklusives Programm auf der iba. So
bieten iba-Forum, Sonderschauen und Themenflächen an allen Tagen
zahlreiche Aktionen, Vorträge und Fachdemonstrationen von Profis für Profis.
Hier erfahren Handwerksbäcker alles über Trendthemen, die die Branche
bewegen. Website und iba-App bieten unter der Rubrik „Programm“ einen
schnellen und umfassenden Überblick.

 

Bäcker backen um die Goldmedaille

Inspiration und Spannung versprechen
auch zahlreiche Wettbewerbe auf der
iba, bei denen sich die Besten ihres
Fachs aus aller Welt messen. Beim iba-
UIBC-CUP „Bäcker“ vom 12. bis 14.
September beispielsweise treten Teams
aus zwölf Ländern in Schaubackstuben in Halle B3 gegeneinander an. Die
besten deutschen Bäckermeister ermitteln am 15. September ihren Meister. In
einem siebenstündigen Wettkampf zeigen vier Teams ihr Können, die sich in
bundesweiten Vorentscheiden für das Finale in München qualifiziert haben.
Mehr Informationen über die Messe und das Programm unter www.iba.de.
(Text: GHM)