Datum: Technologie:

Erstmals weniger Lebensmittel für Bedürftige

Im letzten Jahr hat die Schweizer Tafel erstmals weniger Lebensmittel an Bedürftige abgegeben als im Jahr zuvor.

von SDA

Insgesamt verteilte die Organisation rund 4300 Tonnen überschüssige Ware von Detailhändlern oder Restaurants. Den Rückgang von 1,3 Prozent erklärt sich die Organisation mit der neuen Datierung von Lebensmitteln.

Nahrungsmittel, auf denen neu kein «zu verkaufen bis», sondern nur noch ein «zu verbrauchen bis» stünde, würden seltener an Lebensmittelhilfen weitergegeben, schreibt die Schweizer Tafel in einer Mitteilung vom Donnerstag. Daneben sei aber auch das Bewusstsein für Lebensmittelverschwendung in der Gesellschaft gestiegen.

Heute werden in elf Regionen der Schweiz Lebensmittel umverteilt – dabei sind 38 Kühlfahrzeuge im Einsatz. In Zusammenarbeit mit anderen wohltätigen Organisationen werden die Waren gratis an Bedürftige abgegeben.