5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Erstmals weniger Lebensmittel für Bedürftige

Im letzten Jahr hat die Schweizer Tafel erstmals weniger Lebensmittel an Bedürftige abgegeben als im Jahr zuvor.

Insgesamt verteilte die Organisation rund 4300 Tonnen überschüssige Ware von Detailhändlern oder Restaurants. Den Rückgang von 1,3 Prozent erklärt sich die Organisation mit der neuen Datierung von Lebensmitteln. Nahrungsmittel, auf denen neu kein «zu verkaufen bis», sondern nur noch ein «zu verbrauchen bis» stünde, würden seltener an Lebensmittelhilfen weitergegeben, schreibt die Schweizer Tafel in einer Mitteilung vom Donnerstag. Daneben sei aber auch das Bewusstsein für Lebensmittelverschwendung in der Gesellschaft gestiegen. Heute werden in elf Regionen der Schweiz Lebensmittel umverteilt - dabei sind 38 Kühlfahrzeuge im Einsatz. In Zusammenarbeit mit anderen wohltätigen Organisationen werden die Waren gratis an Bedürftige abgegeben.

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.