Datum: Branche: Technologie:

CH: Detailhandel setzt im Dezember weniger um

Die Schweizer Detailhändler haben im Dezember - wie schon in den Vormonaten - weniger eingenommen. Die Umsätze sanken im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte.

von SDA

Allerdings ist nur etwa die Hälfte des Rückgangs darauf zurückzuführen, dass weniger verkauft wurde. Die andere Hälfte ist durch tiefere Preise bedingt. Real, also Preisveränderungen herausgerechnet, wären die Umsätze der Detailhändler im Dezember um lediglich 1,6 Prozent gesunken.

Der Grund für den realen Umsatzrückgang ist, dass weniger Waren aus dem Nicht-Nahrungsmittelsektor verkauft wurden. Bei den Nahrungsmittel sanken die Einnahmen der Detailhändler zwar ebenfalls, allerdings nur aufgrund der tieferen Preise. Rein mengenmässig wurden etwas mehr Nahrungsmittel verkauft.