Datum: Branche:

35 Millionen Kilo weniger Milch für Friesland Campina

Der niederländische Molkereikonzern FrieslandCampina belohnt Milchproduzenten, welche ihre Milchmenge nicht steigerten. 60 Prozent der Produzenten machen mit.

von PD/hps

Friesland Campina (Bild: zVg)

Milcherzeuger, die ihre Milchmenge vom 1. Januar bis 11. Februar 2016 im Vergleich zum Referenzzeitraum vom 13. bis 27. Dezember nicht steigerten, erhielten einen Bonus von 2 ct/kg Milch. Rund 60 % der Milcherzeuger haben das Angebot nach Angaben der Genossenschaft angenommen, meldet der Milchkonzern. Jetzt seien in den letzten sechs Wochen total 35 Millionen Kilo Milch weniger verarbeitet worden. FrieslandCampina hatte das System kurz vor dem Jahreswechsel überraschend eingeführt. Der Molkereikonzern konnte die stark steigenden Milchmengen nicht mehr verarbeiten, der Spotmarkt-Preis war auf unter 15 ct/kg eingebrochen. Inwischen verfüge das Unternehmen wieder über ausreichend Verarbeitungskapazitäten.