Datum:

Bundesrat unterstützt Kennzeichnung “Ohne Gentechnik”

Der Bundesrat stimmt einer Motion von Bauernverbands-Direktor und Nationalrat Jacques Bourgeois zu, der eine Kennzeichnung von Lebensmitteln als gentechfrei erleichtern will.

von LID

Derzeit können Lebensmittel in der Schweiz nicht als “gentechfrei” angepriesen werden, selbst wenn die Kühe gentechfreies Futter erhalten haben, das Futter aber mit Hilfe von Gentechnik entwickelte Vitamine enthält. Dadurch wird praktisch verunmöglicht, dass Produkte so ausgelobt werden können. Damit geraten die Schweizer Produkte in Nachteil etwa im Vergleich zu deutschen Produkten. Denn dort könnten so produzierte Lebensmittel mit dem Label “Ohne Gentechnik” vertrieben werden. Motionär Jacques Bourgeois und der Bauernverband erhoffen sich bessere Vermarktungsmöglichkeiten, wenn die Regeln angepasst werden.

Der Bundesrat ist nun der Argumentation gefolgt und empfiehlt die Motion zur Annahme. Es sei sinnvoll die Thematik erneut in Angriff zu nehmen und eine für die verschiedenen betroffenen Akteure zufriedenstellende Lösung zu finden, so der Bundesrat.